Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Arabisch muss man wissen
Mecklenburg Wismar Arabisch muss man wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.03.2017

Arabisch ist so wunderbar anders. Deshalb möchte ich Sie nun zu einem kleinen Experiment einladen: Lssn S ml d Vkl wg. Wenn Sie diesen Satz jetzt lesen wollen, müssen Sie sich die Vokale dazu denken. Und weil Sie die Bedeutung der Zeichenfolge kennen, finden Sie auch das a und e in „lssn“ oder das o und a in Vkl. Ein Wort also besteht aus der Verbindung zwischen Zeichen und Bedeutung. Uns ist klar, dass ein Stuhl etwas ist, das vier Beine, eine Sitzfläche und eine Lehne hat. Mit den gleichen Buchstaben in der Reihenfolge Hulst jedoch können wir nichts anfangen. Wechseln wir ins Arabische, reihen sich die Konsonanten ähnlich aneinander wie im obigen Satz. Vokale gibt es zwar. Doch nur das lange u, i und a haben einen eigenen Buchstaben. Sind sie hingegen kurz wie in Kuss das u, dann werden sie mit lustigen Zeichen versehen – wie mit einem, das einer 9 ähnelt oder den Akzenten im Französischen wie in Café.

Kann man sich merken, werden Sie jetzt denken. Die Striche und 9en aber finden Sie nur im Lehrbuch. Schlagen Sie eine arabische Zeitung auf oder ein arabisches Buch, sieht das darin nur so aus wie in unserem kleinen Experiment zu Beginn der Kolumne. Blbt ls nr, d Bdtng dr Zchn z wssn.

Jede Woche erscheint die Kolumne „Willkommen im Arabisch-Kurs“

OZ

Knapp 500 Asylbewerber leben derzeit in Nordwestmecklenburg / Nicht alle besuchen Sprachkurse

17.03.2017

Die EU stellt in den Jahren 2014 bis 2020 insgesamt rund 5,8 Milliarden Euro zur Verfügung. Deutschland erhält davon knapp 220 Millionen Euro, Nordwestmecklenburg 683000 Euro.

17.03.2017

Zum Beitrag „Braune Tonne statt Gartenfeuer“ (OZ vom 22. Februar): „In Wismar hat sich das Verbot für das Verbrennen von Grünschnitt bewährt “ lautet ein Teil der ...

17.03.2017
Anzeige