Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Arbeitsmarkt trotz Urlaubszeit stabil: weniger Erwerbslose
Mecklenburg Wismar Arbeitsmarkt trotz Urlaubszeit stabil: weniger Erwerbslose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 01.09.2016
Edgar Macke, Verbundgeschäftsstellenleiter der Arbeitsagentur Wismar Quelle: Haike Werfel

Im August ist die Arbeitslosenquote weiter gesunken. In Nordwestmecklenburg beträgt sie jetzt 7,2 Prozent, in Wismar und Umgebung 8,8 Prozent. Das heißt, im Landkreis sind derzeit 5962 Menschen ohne Job, hundert weniger als im Juli und 424 weniger als vor einem Jahr. In der Region Wismar sind 3644 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 53 weniger als im Juli und 280 weniger als im August 2015.

„Die Unternehmen halten ihre Beschäftigten“, kommentierte Edgar Macke, Verbundgeschäftsstellenleiter der Agentur für Arbeit in Wismar, gestern die Statistik. Trotz der Urlaubszeit ist der Arbeitsmarkt in Nordwestmecklenburg stabil. Auch in Grevesmühlen ist die Erwerbslosenquote weiter gesunken (5,3 Prozent), ebenso im Raum Gadebusch (6,6 Prozent).

Lediglich die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen stieg im Vormonat an. Im Agenturbereich Wismar sind aktuell 326 Frauen und Männer unter 25 Jahren ohne Job, 45 mehr als vor einem Jahr. In Nordwestmecklenburg gibt es insgesamt 557 arbeitslose Jugendliche, 38 mehr als im August 2015. „Eine Erklärung dafür fällt schwer“, gesteht der Agenturchef. „Das Ausbildungsjahr ist zu Ende und möglicherweise wurden die Jugendlichen vom Betrieb nicht übernommen oder sie wollten nicht in der Firma bleiben“, versucht Edgar Macke, Gründe zu benennen.

867 offene Arbeitsstellen hat die Agentur für Arbeit Wismar derzeit im Bestand. Im August hatten die Unternehmen 184 neue gemeldet. Vor allem Zeitarbeitsfirmen haben Jobs zu vergeben, derzeit sind es 572, gefolgt vom Gastgewerbe (206) und vom Handel (102). Im Landkreis Nordwestmecklenburg sind derzeit 2895 Stellen nicht besetzt, die Arbeitgeber hatten im August 368 Jobs gemeldet. „Damit gibt es hier einen deutlichen Zuwachs zum Vorjahr – sowohl beim Bestand als auch beim Zugang“, erklärte Edgar Macke. Neben der Zeitarbeit und dem Gastgewerbe würden auch im Gesundheits- und Sozialwesen Arbeitnehmer gesucht.

Auf dem Ausbildungsmarkt beginnt jetzt der Endspurt. Bis Ende September sollen die noch 199 freien Lehrstellen im Raum Wismar besetzt und die bislang 133 unversorgten Bewerber einen Ausbildungsplatz erhalten. „Möglicherweise sind auch viele von diesen Jugendlichen bereits fündig geworden. Das müssen sie uns nicht mitteilen“, berichtet Macke. „Oder sie haben sich für ein berufsvorbereitendes Jahr angemeldet. Auch das ist sehr populär.“ Die noch 199 freien Lehrstellen seien laut Agenturchef nicht besorgniserregend. „Die Arbeitgeber warten wohl noch ab.“ Rein rechnerisch kommen in Wismar aktuell 1,5 unbesetzte betriebliche Ausbildungsstellen auf einen gemeldeten unversorgten Bewerber beziehungsweise eine Bewerberin. Am häufigsten suchen die Ausbildungsbetriebe in Wismar noch Köche, Hotel- und Restaurantfachleute, so die Top 3. Der Lieblingsberufswunsch der Jugendlichen ist allerdings Verkäufer/in.

Haike Werfel

Mehr zum Thema

Trotz Sommerpause zeigt sich der Jobmarkt in Deutschland aus Expertensicht robust. Die Auswirkungen des Brexit-Votums seien geringer als befürchtet, und auch die Flüchtlinge kommen erst mit Verzögerung am Arbeitsmarkt an.

29.08.2016

Im Frühjahr sind die Tarifeinkommen kaum gestiegen. Gleichzeitig blieben aber die Verbraucherpreise äußerst stabil. Industriearbeiter könne sich zudem auf einen kräftigen Zuschlag freuen.

30.08.2016

Die deutsche Wirtschaft bleibt Jobmotor - bereits seit Mitte 2014 wächst die Zahl der offenen Stellen nahezu ungebremst. Jobsucher haben vor allem in Dienstleistungsbranchen gute Chancen. Auch die Betreuung von Flüchtlingen erfordert zusätzliche Mitarbeiter.

31.08.2016

Gemeinde wertet Brachland im Grünen Band auf / Die dadurch geschaffenen Ökopunkte verkauft sie

01.09.2016

Grevesmühlen 262945 – mit dieser Losnummer hatte der Behindertenverband Grevesmühlen richtig Glück. Sie bescherte den Mitgliedern eine neue Digitalkamera.

01.09.2016

Eine polnisch-deutsche Konferenz unter dem Titel „Forensische Psychiatrie – eine Bilanz“ findet morgen und am Sonnabend im Zeughaus in Wismar statt.

01.09.2016
Anzeige