Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Argumentieren lernen gegen rechte Parolen
Mecklenburg Wismar Argumentieren lernen gegen rechte Parolen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.07.2016

„Macht es Sinn, jetzt zu diskutieren?“ „Dann gingen mir die Argumente aus...“, „Darf ich im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit ‚politisch’ argumentieren – oder muss ich es sogar?“ Diese Fragen werden am Donnerstag, dem 28. Juli, im TiL-Treff im Lindengarten in Wismar thematisiert. Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt zu einem kostenfreien Workshop unter dem Motto „Gegenargumentieren. Workshops gegen rechtsextremistische Parolen.“

Von 16.30 bis 20.30 Uhr zeigt Trainer Samuel Signer den Teilnehmern typische, rechte Argumentationsstrategien. Außerdem auf dem Plan: sich mit möglichen Gegenargumenten auseinandersetzten, die eigene Position stärken und das Erweitern der Handlungsfähigkeit in kritischen Situationen. Besonders in Hinsicht auf die anstehende Wahl sei das Eintreten gegen extremistische und populistische Parolen wichtig. Die Plätze für den Workshop sind begrenzt, deshalb wird vorab um eine Anmeldung gebeten.

Anmeldung: per E-Mail, telefonisch oder online bei der Friedrich-Ebert-Stiftung – Landesbüro MV in Schwerin.

☎ 03 85 / 51 25 96, Mail: schwerin@fes.de, Internet: www.fes-mv.de

OZ

Mehr zum Thema

Ein etwas kleineres Team als erwartet soll dem deutschen Sport bei den Olympischen Spielen am Zuckerhut mindestens genauso viele Medaillen bescheren wie vor vier Jahren in London.

13.07.2016

Greifswalder Frauenbeirat veranstaltet Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten / 40 Interessenten kamen

14.07.2016

Landtagskandidaten der SPD starten auf Rügen mit Pfeife und spitzer Feder in den Wahlkampf

14.07.2016

Zahlreiche Aktionen heute für Familien im Wismarer Phantechnikum

16.07.2016

Bunte Gesichter sowie T-Shirts und Hosen, dazu fetzige Musik und jede Menge gute Laune: Nach der Premiere im vergangenen Jahr steigt am Sonnabend, 23. Juli, wieder ein Holi-Festival in Wismar.

16.07.2016

Zwei Segler sind am Donnerstagnachmittag auf der Ostsee vor der Insel Poel in Seenot geraten und an Land geschwommen.

16.07.2016
Anzeige