Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Auf zum Hunde-Studium: „Paule“ lernt 60 Kommandos

Neuburg-Kartlow Auf zum Hunde-Studium: „Paule“ lernt 60 Kommandos

Der Cocker Spaniel von Sandra Hein aus Kartlow bei Wismar wird der erste Kompetenzhund in Nordwestmecklenburg. Schon jetzt ist er ein großer Motivator für die lernbehinderten Kinder der Förderschule in Neuburg.

Voriger Artikel
Auto brennt in der Dr.-Leber-Straße
Nächster Artikel
13-jähriges Mädchen bei Unfall schwer verletzt

Sandra Hein (35) mit Cocker Spaniel „Paule“, der zu einem Kompetenz-Therapie-Hund für lernbehinderte Kinder ausgebildet wird.

Quelle: Sylvia Kartheuser

Neuburg-Kartlow. „Paule“, ein zweieinhalb Jahre alter Cocker Spaniel-Rüde aus Kartlow bei Wismar, wird in der Hundeschule zum Kompetenzhund für behinderte Kinder ausgebildet. Die Bürgerstiftung der Volks- und Raiffeisenbank überzeugte die Idee so sehr, dass es dafür den Stiftungspreis in Höhe von 3000 Euro gab.

„Paules“ Einsatzort wird die Schule zur individuellen Lebensbewältigung „Am Wallberg“ in Neuburg sein. Dort ist er bereits jetzt der ständige Begleiter von Frauchen Sandra Hein, einer 35-jährigen Erzieherin aus dem Ortsteil Kartlow. „,Paule' ist schon jetzt ein großer Motivator“, sagt seine Besitzerin.

Während der eineinhalbjährigen Ausbildung wird er etwa 60 Kommandos lernen, die ihn zu einem noch besseren Partner für die lernbehinderten Kinder machen. Sandra Hein ist zuversichtlich, dass ihr Hund das „Studium“ schafft: „Er ist sehr menschenfreundlich und lernt sehr schnell.“

Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist