Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Aus Liebe zu Poel: Wismarer schreibt mehr als 30 Lieder
Mecklenburg Wismar Aus Liebe zu Poel: Wismarer schreibt mehr als 30 Lieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 13.06.2017
Hans-Joachim Musilinski hat zahlreiche Lieder geschrieben, unter anderem über den Poeler Fischer und über den berühmten Poeler Raps. Quelle: Fotos: Karin Musilinski, Privat

30 Lieder hat Hans-Joachim Musilinski schon für die Gemeinde Pomerode geschrieben – Lieder, die dort im Radio gespielt werden – und das, obwohl die Amtssprache in der Kleinstadt Portugiesisch ist. Denn Pomerode liegt im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina – Tausende Kilometer von der Insel Poel entfernt. Doch genau die ist der Hauptdarsteller in Hans-Joachim Musilinskis Liedern. Und weil die nicht nur in Brasilien, sondern auch in seiner Heimat gehört werden sollen, hat der 77-Jährige nun drei von ihnen an den Poeler Trachtenchor übergeben.

Hans-Joachim Musilinski übergibt Heimatlieder an den Poeler Trachtenchor / Reger Austausch mit brasilianischen Musikern

Zu hören sind sie dann beim Hoffest am kommenden Sonnabend in Kirchdorf.

Brasilianer predigte auf Platt

Bereits 2005 war ein brasilianischer Pastor nach Poel gekommen. „Er hat hier auf Platt gepredigt und das sehr gut“, erinnert sich Hans-Joachim Musilinski, der daraufhin Volksmusiker aus dem südamerikanischen Land kennengelernt hatte. Eine Freundschaft entstand. „Der Pastor fand die Insel Poel damals so toll, dass er mehr über sie erfahren wollte – und über den Raps“, sagt der Rentner.

Gesagt, getan: Hans-Joachim Musilinski schrieb Lieder über den Raps – und über den Fischer Arno Gössel und seine Frau Ingeborg, die noch heute auf der Insel leben.

„Ihre Arbeit beginnt frühmorgens, und dauert oft bis zum Abendbrot. Sie fangen das Silber des Meeres, das ist ihr Kampf ums tägliche Brot“ – die erste Strophe des Liedes über die Fischer der Insel.

„Ich habe diese Zeilen geschrieben, weil ich von den Geschichten des Fischers so begeistert war“, sagt der Hobby-Komponist.

Trachtenchor probt neue Lieder

Auch der Poeler Raps hat Hans-Joachim Musilinski zu diesem Liedtext inspiriert: „Fischerboote liegen im Hafen, weiße Möwen segeln im Wind, viel fleißige Menschen, die glücklich auf dieser Insel sind“

– so lautet die erste Strophe des Liedes „Wenn der Raps blüht“. Dass der Poeler Trachtenchor seine Lieder „gut rüberbringen“ kann, davon hat sich Hans-Joachim Musilinski schon überzeugt. „Ich war bei einer Probe dabei und das hat sich alles sehr schön angehört“, berichtet er.

In Brasilien war der Wismarer übrigens schon zehnmal, zuletzt vor zwei Jahren. Das nächste Mal bekommt er im Dezember Besuch von den beiden brasilianischen Musikern mit deutschen Wurzeln. „Dann können wir hier wieder gemeinsam Musik machen“, freut sich Hans-Joachim Musilinski. Bis dahin singen sie sich noch am Telefon ihre neuesten Kompositionen vor.

Programm Hoffest auf Poel

Am Sonnabend, 17. Juni, wird das Hoffest von 11 bis 17 Uhr im Park des Mehrgenerationenhauses in Kirchdorf, Möwenweg 2, veranstaltet. Der Eintritt ist frei.

Beim traditionellen Hoffest können sich Besucher freuen auf den Poeler Trachtenchor, die Kindertanzgruppe und Klasbachtaler Blasmusik. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, unter anderem wird Wildschweinbraten angeboten. Zahlreiche Stände sind mit Trödel, Pflanzen und natürlich selbst hergestellten Produkten vertreten.

Veranstalter ist der Verein „Poeler Leben“.

Michaela Krohn

Imkerei erfreut sich in der Stadt großer Beliebtheit, im Kreis weniger

13.06.2017

Auch dort, wo Politiker tagen, summt und brummt es. Im Zentrum der Macht, rund um den Bundestag in Berlin, summen seit dem vergangenen Jahr Bienen.

13.06.2017

Tierheim Dorf Mecklenburg bittet um Spenden für ärztliche Behandlung

13.06.2017
Anzeige