Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Ausstellung zu Gunther Plüschow
Mecklenburg Wismar Ausstellung zu Gunther Plüschow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 24.10.2017

Flugpionier, Forscher und Abenteurer – heute Abend eröffnet um 18 Uhr die Sonderausstellung um Gunther Plüschow im Phantechnikum Wismar. Originale Exponate, Dokumente, Fotografien und Filmaufnahmen zeigen das facettenreiche Leben des Mecklenburgers.

Als „Flieger von Tsingtau“ berühmt geworden, erlangte Gunther Plüschow mit Büchern und Filmen über seine spektakulären Forschungsreisen eine enorme Popularität. Patagonien, Feuerland, Kap Horn – gemeinsam mit Ernst Dreblow überflog und kartografierte Plüschow diese Gebiete als erster Mensch überhaupt. Am 15. September 1925 brach Plüschow noch mit dem Viermaster „Parma“ zu seiner ersten Südamerika-Expedition auf.

Am 28. Januar 1931 stürzten die beiden Abenteurer auf ihrem Rückflug ab. Sie überlebten den Unfall nicht. In Südamerika gelten Plüschow und Dreblow noch heute als ganz große Entdecker. In der Sonderausstellung wird auch ein Wrackteil der Unglücks-Maschine gezeigt. Bis zum 29. April sind die Exponate im Phantechnikum zu sehen.

OZ

Mehr zum Thema

Zwei volle Einkaufswagen jährlich – so viel wirft jeder Deutsche im Schnitt in den Müll. Betriebe in Vorpommern wollen diesen Berg reduzieren.

21.10.2017

Zwei volle Einkaufswagen jährlich – so viel wirft jeder Deutsche im Schnitt in den Müll. Betriebe in Vorpommern wollen diesen Berg reduzieren.

21.10.2017

Etwa neun Millionen Euro hat Ribnitz-Damgarten als sogenannte liquide Mittel im
„„Sparstrumpf““. In den vergangenen Jahren ist stets weniger Geld ausgegeben worden, als zum jeweiligen Jahresbeginn geplant wurde. Doch hat das zur Folge, dass die Bernsteinstadt jetzt in Geld schwimmt?

21.10.2017

In der Zuckerfabrik der Hansestadt wurden bis 1993 Rüben verarbeitet

24.10.2017

Der Dülmener Heinrich Nacke hofft auf weitere Unterstützung für die Aktion „Spenden ohne Geld“

24.10.2017

Vortrag und Stadtführung zu den Gedenktafeln

24.10.2017
Anzeige