Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Autofahrer aufgepasst
Mecklenburg Wismar Autofahrer aufgepasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 12.07.2018
Autofahrer aufgepasst: Bis zum 20. Juli rollt der Verkehr in entgegengesetzter Richtung am Marktplatz. Quelle: Heiko Hoffmann
Anzeige
Wismar

Entlang der Umfahrung gilt Halteverbot. Die Parkplätze schräg zum Markt bleiben. Ursprünlich sollte die Änderung bis zum Freitag, 13. Juli, gelten. Wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte,  sei die Verlängerung in Absprache mit der Baufirma erfolgt. 

Am Montag wurde mit Arbeiten an der Stützkonstruktion der beiden Brandhäuser begonnen.  Damit laufen die Vorbereitungen für den Teilabriss der beiden historischen Giebelhäuser, die vor mehr als zwei Monaten bei einem Großbrand in Wismar fast komplett zerstört wurden. Zunächst  werden die bestehende Holzkonstruktion an den Häusern am Markt mit weiteren Holzträgern verstärkt.  Wie die OZ berichtete, sei für August geplant, das Holz durch eine Konstruktion aus Stahl zu ersetzen.

Die neue Konstruktion soll die Fassade sowohl zur Straßenseite als auch zur Rückseite stützen.  Mit Hilfe von schwerem Gerät soll dann das Haus, in dem eine Arztpraxis, ein Modeladen, Wohnungen und ein Asia-Imbiss untergebracht waren, von der Rückseite aus abgetragen werden – mit dem Versuch, die historische Fassade zu erhalten. Dafür werde eine Eisdiele abgerissen.

Die beiden denkmalgeschützten Häuser waren bei dem Feuer Ende April stark beziehungsweise ganz zerstört worden. Schaden: mehrere Millionen Euro. Drei Tage lang schlugen Flammen aus den Gebäuden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, die Staatsanwaltschaft ermittelt. Die Polizei hatte eigens ein Online-Portal geschaltet, auf dem Foto- und Videoaufnahmen vom Markt aus dem fraglichen Zeitraum hochgeladen werden konnten. Das Material hätten Ermittler bereits ausgewertet.

Hoffmann Heiko

30 Einsatzkräfte aus Gägelow, Hohenkirchen und Wismar waren am Mittwoch im Einsatz. Kunden mussten eine Stunde im Regen vor dem Gebäude ausharren.

12.07.2018
Wismar Internationales Workcamp in Wismar - Kunterbunte Action aus aller Welt

Mexiko, Ukraine, Marokko, China – Wismar ist derzeit ganz international unterwegs mit dem Workcamp und den Ferienspaßwochen mit Aktivitäten, Spielen und Vielfalt der Kulturen.

12.07.2018

Die geknickten oder gerollten Architektur- und Konstruktionspläne aus dem Müther-Archiv hatten Risse und Fehlstellen. Die Erschließung wird mit rund 470 000 Euro gefördert.

12.07.2018
Anzeige