Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Bauarbeiter finden Panzerminen

Wismar Bauarbeiter finden Panzerminen

In der Nähe von Metelsdorf (Nordwestmecklenburg) wurden drei scharfe Sprengkörper entdeckt. Sie haben einen Durchmesser von 35 Zentimetern.

Voriger Artikel
50 Jahre Fotos von Hanjo Volster
Nächster Artikel
Fachleute sprengen drei Panzerminen aus dem Zweiten Weltkrieg

In der Nähe von Metelsdorf (Nordwestmecklenburg) wurden bei Bauarbeiten drei scharfe Sprengkörper entdeckt. Sie haben einen Durchmesser von 35 Zentimetern.

Quelle: Vanessa Kopp

Wismar. Drei scharfe Panzerminen entdeckten Bauarbeiter in der Nähe von Metelsdorf (Nordwestmecklenburg). Die Sprengkörper hatten einen Durchmesser von rund 35 Zentimetern und wurden bereits am Dienstag gefunden. Der Monitionsbergungsdienst Schwerin ließ die Minen vor Ort gegen 14 Uhr kontrolliert sprengen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gefahr an der Fußgängerbrücke: Panzerminen aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden
Die Bauarbeiten an der Br�cke liefen gestern nur auf Sparflamme. Wann weitergegraben werden darf, ist noch unklar.

Experten lassen drei Sprengkörper am Wallensteingraben zwischen Dorf Mecklenburg und Metelsdorf explodieren.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist