Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Beachvolleyball mit zwei Siegerpokalen
Mecklenburg Wismar Beachvolleyball mit zwei Siegerpokalen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.08.2018
Die Mitglieder vom gemeinnützigen Verein Round Table gemeinsam mit dem Team „Die kleinen Strolche“ aus Wismar,das die Siegprämie für einen sozialen Zweck gespendet hat.
Wismar

Zum 20. Mal hat der gemeinnützige Verein Round Table (RT) zum Pritschen und Baggern auf dem Marktplatz in Wismar eingeladen. 32 Teams aus Berlin, Potsdam, Schwerin, Rostock, Kiel, Westmecklenburg und Wismar kämpften um den RT-Cup – trotz strömendem Regen. Den Wanderpokal gewann in einem tollen Finale (ganz) „Ohne Witz“ aus Schwerin und verteidigte damit den Vorjahressieg vor „Die Kleinen Strolche“, die anschließend ihre gesamte Siegprämie für den sozialen Zweck des RT-Cups spendeten! Erstmals ging der Silberpokal an „Beach Bang Theory“ aus Berlin.

Team „Ohne Witz“ aus Schwerin verteidigt RT-Cup / „Die Kleinen Strolche“ zeigen großes Herz

Auf vier Feldern spielten die Mannschaften in acht Gruppen. Dadurch ergaben sich auch einige Wartezeiten, aber der Stimmung tat das keinen Abbruch. Die „Pilztarnung“ von der Baustoffprüfstelle Wismar sorgte für gute Stimmung. Wer nicht spielte, klatschte und jubelte. Jeder Punkt wurde gefeiert. Sehr junge Mannschaften, wie die „Nougatschnitten“ oder die „Volleybären“ aus Wismar sammelten Erfahrungen und verkauften sich teuer.

Wahrscheinlich waren Thomas Riesen und Nicole Seidel aus dem 474 km entfernten Warburg die Teilnehmer mit der weitesten Anreise, aber sie wollten unbedingt mit ihren „Sandkastenfreunde“ an diesem Jubiläumsturnier teilnehmen. Mindestens so weit werden in der nächsten Zeit auch die T-Shirts vom RT-Cup getragen werden. Bei Turnieren wurden schon Hemden gesichtet, die über zehn Jahre alt waren.

„In diesem Jahr ermöglichen wir den Mannschaften, Shirts für andere Vereinsmitglieder nachzukaufen. Die Nachfrage nach den Hemden mit Logo und Sponsorname ist sehr groß“, bestätigte Thomas Frahm vom RT-Organisationsteam.

Jedes Jahr gelingt den Männern des Vereins etwas Neues – das Turnier wird Jahr für Jahr aufgewertet. In diesem Jahr gab es zum ersten Mal neben dem traditionellen Sieger-Wanderpokal einen von Gerrit Ahrens signierten Silberpokal. „Die Hobbymannschaften waren in den letzten Jahren ein bisschen traurig, wenn sie nach der Vorrunde die Segel streichen mussten. Dann war ihr Turnier vorbei. Nun haben wir eine zweite Spielrunde ins Leben gerufen und der Kampf beginnt von vorn um den Silberpokal“, erklärte Heiko Meyer.

Urgestein Stefan Müller war alle 20 Turniere dabei und kann sich noch gut an die Anfänge erinnern: „Wir haben damals auf einem Feld gespielt mit acht Mannschaften. Auch unser Verein bildete eine Mannschaft. Doch die Zeit zum Mitspielen haben wir heute nicht mehr“, so Müller.

Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) war privat joggen, ließ sich aber trotzdem auf dem Marktplatz blicken. „Die Stadt freut sich sehr über diese Aktivität, die Stimmung ist toll. Ich wünsche mir, dass dieses Turnier noch viele Jahre im Zentrum von Wismar stattfindet“, sagte Beyer. RT-Vereinsvorsitzender Björn Rennpferd überreichte ihm ein nagelneues Jubiläumsshirt.

Endstand:

Goldrunde: 1. „Ohne Witz“, 2. „Die kleinen Strolche“, 3. „Abteilung Trümmerbruch Oldies“, 4. „Ihr Name war Fräulein Meyer.

Silberrunde: 1. „Beach Bang Theory, 2. „Bad görls und Bett-Boys“. 4. „Fliegende Fetzen“.

Frank Peter Reichelt

Erstes Treffen am Freitag / Förderkreis St. Georgen wirbt Geld ein

28.08.2018

Ein Kalender, der Bad Kleinen in historischen Ansichten zeigt, ist nun erhältlich.

28.08.2018
Wismar Ausweisung neuer Windeignungsgebiete in der Region sorgt für Zündstoff - Dassow und Questin sind betroffen

Die Bürgerinitiativen rufen zur Mitarbeit auf

28.08.2018