Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Begegnungen im Leichenwärterhaus

Wismar Begegnungen im Leichenwärterhaus

Studenten präsentieren beim „Tag des Friedhofs“ in Wismar ihre Ideen für die Nutzung des denkmalgeschützten Gebäudes.

Voriger Artikel
Junge Helden kämpfen gegen Müll an Rügens Küste
Nächster Artikel
Experten-Chat zu Studienabbruch oder Umstieg

Kreative des Master-Studiengangs Innenarchitektur der Wismarer Hochschule stellten beim „Tag des Friedhofs“ mit dem Motto „Raum für Erinnerung“ ihre Ideen für eine Nutzung des alten Leichenwärterhauses vor.

Quelle: Norbert Wiaterek

Wismar. Ein gemütliches Café, persönliche Erinnerungsstücke in einem separaten Raum, Platz für Ausstellungen: Kreative des Master- Studiengangs Innenarchitektur der Wismarer Hochschule stellten beim „Tag des Friedhofs“ mit dem Motto „Raum für Erinnerung“ ihre Ideen für eine Nutzung des alten Leichenwärterhauses vor. In dem Gebäude auf dem Ostfriedhof in Wismar zeigten vier Studenten am Sonnabend mehrere Modelle und Skizzen für einen „Ort der Begegnungen“. Das Projekt hatten die Professoren Gerd Baron und Henning Schellhorn begleitet. Die Ausstellung stieß auf großes Interesse.

Max Grieshaber kann sich ein Café im denkmalgeschützten Gebäude und einen ins Erdreich „eingegrabenen“ Neubau vorstellen. Eine langgezogene Rampe mit holzverschaltem Beton führt in einen Bereich für Ausstellungen, Lesungen und Trauerfeiern. Für diese Arbeit erhielt der 26-Jährige den DIA-Preis 2016 der Fakultät Gestaltung.

Norbert Wiaterek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lassan
Laut Verkehrswertgutachten beträgt der Wert der Gutshausanlage 9300 Euro.

Bürgermeister hofft auf einen erfolgreichen Kaufabschluss.

mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist