Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Ben Zucker will Rehna rocken

Rehna Ben Zucker will Rehna rocken

Open-Air-Veranstaltung findet am 11. August statt

Rehna. Die Tinte unter den Verträgen ist noch gar nicht richtig trocken, doch jetzt haben die Rehnaer Brüder Matthias und Michael Maack das Ensemble für das diesjährige Rehna Open Air zusammen. Dabei wird mit drei aktuell sehr erfolgreichen Künstlern fast eine Festival-Stimmung aufkommen. Nico Santos, der österreichische Stimmungsmacher Nik P. und der neue Stern am deutschen Musikhimmel Ben Zucker kommen nach Rehna und bringen auch gleich noch ihre komplette Band mit. Das sorgt für einen noch nie dagewesenen Organisationsmarathon.„Endlich ist es soweit. Wir haben die Verträge und freuen uns riesig, dass es geklappt hat. Dass alle Drei auch noch ihre eigene Band mitbringen, wird eine logistische Herausforderung, aber das kriegen wir hin“, erklärte Matthias Maack. Während Nik P., mit bürgerlichem Namen Nikolaus Presnik, sich mit „Ein Stern...“ einen Namen machte, dürfte der Titel „Rooftop“ des Bremers Nico Santos derzeit noch allen im Ohr klingen. Der gebürtige Ueckermünder Ben Zucker hingegen geht derzeit als neuer Stern am deutschen Musikhimmel auf. Nachdem der in Berlin lebende Musiker erst im vergangenen Jahr bei Florian Silbereisen im „Schlagercountdown“ mit seiner Debütsingle auftrat, stieg sein Debütalbum „Na und?!“ innerhalb von Minuten in den „iTunes“-Charts auf Rang 21 ein. Später kam sein Debüt-Album in den Album-Charts auf Rang 32.

 

OZ-Bild

Ben Zucker ist die Entdeckung 2017. Am 11. August kommt er nach Rehna.

Quelle: Foto: Veranstalter

„In diesem Jahr war Ben Zucker noch für ein Geld zu haben, dass wir bezahlen können. Im kommenden Jahr wird das nicht mehr möglich sein. Der Künstler ist der neue Stern am deutschen Musikhimmel“, erklärte Matthias Maack, der auch in diesem Jahr wieder etwa 5000 Besucher auf dem alten Reitplatz erwartet. "Das war bisher der Schnitt und wird hoffentlich auch in diesem Jahr wieder so werden", sagte der Rehnaer. Problematisch hingegen wurde die Terminfindung. Denn eigentlich war das Open Air auf den 18. August gelegt worden. Dann allerdings stellte sich mit dem 18.8.2018 die Frage, ob dort nicht zu viele Hochzeiten gefeiert werden würden. Auch die Einschulungen stehen in Mecklenburg-Vorpommern an diesem Tag an. Also wurde der Termin um eine Woche vorverlegt, auf den 11. August.

„Dann haben wir zwar noch das Schwedenfest in Wismar, aber ich denke, wir haben mit diesem Termin die richtige Konsequenz gezogen“, erklärte Michael Maack.

Karten sind für 29,90 Euro im Pressehaus Grevesmühlen und in den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. An der Abendkasse kosten sie 34,90 Euro.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz
Tabea Seidel mit ihrem Papa Torsten.

Das kleine Mädchen (3) aus Sassnitz wurde gehörlos geboren. Ein Implantat im Stammhirn ermöglicht es ihr, akustische Reize wahrzunehmen.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist