Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Berufsschule: Kreis wirbt um Schüler

Wismar Berufsschule: Kreis wirbt um Schüler

Der Landkreis Nordwestmecklenburg wirbt um Schüler für das Berufsschulzentrum Nord.

Voriger Artikel
Landrätin Kerstin Weiss unter Beschuss
Nächster Artikel
Zwei Ausschüsse stimmen für Bettensteuer

Das Gebäude des Berufsschulzentrums Nord in der Wismarer Mozartstraße.

Quelle: Heiko Hoffmann

Wismar. Der Landkreis Nordwestmecklenburg wirbt um Schüler für das Berufsschulzentrum Nord. Speziell der Bildungsgang Fachgymnasium biete ideale Voraussetzungen für eine anspruchsvolle Berufs- und Studienwahl, heißt es in einer Mitteilung der Kreisverwaltung. Angesprochen sind damit vor allem Absolventen der zehnten Klassen der Regionalschulen, der Integrierten Gesamtschulen sowie der allgemeinbildenden Gymnasien.

Nach dreijährigem Vollzeitunterricht mit den Schwerpunkten Wirtschaft oder Technik erwerben die Schüler an der Berufsschule die allgemeine Hochschulreife (Abitur) und damit die Berechtigung, an allen Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland zu studieren. Nach der zwölften Klasse kann die Bescheinigung über den Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife ausgestellt werden. Auch eine Berufsausbildung anstelle eines Studiums ist möglich. Voraussetzungen für die Zulassung seien ein erfolgreicher Abschluss der zehnten Klasse und die Erkenntnis, dass die eigene Leistungsgrenze mit der mittleren Reife noch nicht erreicht ist, teilt der Landkreis mit. Für Jugendliche, die nach der mittleren Reife eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen können, bietet die Berufschule zudem Zugang zum Bildungsgang Fachoberschule. Am Ende dieses einjährigen Bildungsgangs steht der Erwerb der Fachhochschulreife in den Fachrichtungen Technik beziehungsweise Wirtschaft.

Bewerbungsunterlagen für beide Bildungsgänge sind zu senden an die Berufliche Schule des Landkreises Nordwestmecklenburg, Berufsschulzentrum Nord, Dienstgebäude Mozartstraße 54, 23968
Wismar. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 03841/63130 und im Internet unter www.bsz-nord.de.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.