Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Besonderer Unterricht in der Klosterkirche

Neukloster Besonderer Unterricht in der Klosterkirche

Schüler des Förderzentrums Sehen in Neukloster gestalteten den Morgenkreis

Voriger Artikel
Wilderer schießen jungem Rehbock ins Ohr
Nächster Artikel
Unbekannte schneiden Transparent ab

Der Schüler Mathias Pekrahn spielte an der Orgel in der Kirche von Neukloster hingebungsvoll eine Sonate.

Quelle: Andreas Fenner

Neukloster. Etwa 40 Schülerinnen und Schüler des Überregionalen Förderzentrums mit dem Schwerpunkt Sehen erlebten in der Klosterkirche von Neukloster einen ganz besonderen Musikunterricht. Der Morgenkreis begann mit einem mitreißenden „Hallo, wir wollen uns begrüßen und machen das so hallo, hallo, hallo . . .“ – und Schüler, Lehrer und Erzieher sangen begeistert mit. Begleitet von Gitarrenmusik wurden viele stimmungsvolle Lieder angestimmt. Im Anschluss spielte Küster Tilman Richter einige Stücke auf der Orgel.

Die Kinder und Jugendlichen lauschten andächtig den gewaltigen Klängen dieses Instrumentes, das gesamte Kirchenschiff war erfüllt von Musik. So enthusiastisch sie vorher selbst sangen und sich bewegten, so still waren sie beim Klang der Orgel.

Dieser spezielle Musikunterricht war auch Tilman Richter zu verdanken. Auf Anregung der Lehrer des Förderzentrums erlebten die Schülerinnen und Schüler eine wunderbare Zeit voller Klänge, Töne und Rhythmus. Den Höhepunkt bildete die von Mathias Pekrahn, Schüler des Förderzentrums, auf der Orgel vorgetragene Sonate von Wolfgang Amadeus Mozart. Der blinde Schüler erklomm die steile Treppen mit Hilfe seiner Lehrerin und machte sich einfühlsam mit Tasten und Registern vertraut. Nach einigen Probetönen spielte er hingebungsvoll. Für alle Anwesenden war es ein unglaublicher Moment. Wie gekonnt der junge Mann mit dem Instrument umging und wie ruhig er beim Spielen wirkte.

Der Morgenkreis endete mit einem gemeinsamen Gesang. Alle Kinder und Jugendlichen stimmten den Kanon vom Piraten an, der am liebsten ruderte, segelte und fischte. Die alte Klosterkirche Neukloster erlebte eine Stunde wunderbarer Musikalität und ansteckender Lebendigkeit.

Kerstin Gerber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Mit dem Sommerhit „She Moves“ stürmte Alle Farben 2014 die Charts / Jetzt hat der Berliner DJ ein neues Album herausgebracht / Dem OZelot sagt er, inwiefern die neuen Songs mit warmen Farben zusammenhängen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist