Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Bibelfest
Mecklenburg Wismar Bibelfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 29.11.2016

Mien oll Grotunkel, de nu all lang in Häven is, wiehr sien Läwdach Schauster. Wenn hei bi’t vertellen wiehr, dann het hei väl oewer de Schausterie vertellt. Fröher het dat ok Meddag gäben un dann sitten die Schauster mirr’n Meister tausamen. Enes Dag’s gew dat enen Swienskopp un de Oll secht, dat man nur dorvun wat to äten kricht, wer ok en Bibelsprekwurt upseggen kann. Na gaut, de Ollgesell secht denn ok „un hei haute em dat rechte Uhr af“ un snitt dat Swiensuhr af. De tweite Gesell meente „ un hei gew em enen Backenstreich“ un snitt ne Swiensback af. Nu wiehr de Liehrling an un de oewerlecht nich lang un secht „un hei verswünn’ vör eren Ogen“, stünn up un wiehr furtsens mit den Swienskopp wech. Up sick dat so taudragen het, weit ick ok nich, doch snurrig is dat. Dor kann man mal seihn, wotau man ok de Bibel bruken kann, un wenn’t bi’n Swienskopp is. Hinnerk

OZ

Mehr zum Thema

Zwischen Rostock und dem Umland kracht es: Die Gemeinden sollen sich ihr Wachstum erkaufen

24.11.2016

Mit Medizin, Mode und Wurst macht die Greifswalder Braun-Gruppe Hunderte Millionen Euro Umsatz

25.11.2016

Behindertensportlerin der HSG braucht dafür mehr Wettkämpfe – und einen Kleinbus

28.11.2016

„Mein neues Museum wird die Menschen unterhalten.Christoph Zechlin (45) leitete zehn Jahre lang das Technikmuseum in Barth

29.11.2016

Für jeden Kilometer im Dezember spenden die Hobbyläufer 50 Cent – Das Finale findet am 18. Dezember auf dem Marktplatz statt

29.11.2016

Landkreis fördert Kunst und Kultur

29.11.2016
Anzeige