Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Blumenkübel: Politik fordert klare Regeln

Wismar Blumenkübel: Politik fordert klare Regeln

Das Verbot von Blumenkübeln am Lohberg in Wismar sorgt für viel Diskussionsstoff. Die Verwaltung will die Satzung überarbeiten und kündigt Muster an.

Voriger Artikel
Unbekannte schneiden Transparent ab
Nächster Artikel
Wismar dankt Senioren mit Kaffee und Kuchen

Stein des Anstoßes sind die Pflanzkübel vor dem Brauhaus am Lohberg. Sie sollen nach dem Willen der Wismarer Verwaltung weg.

Quelle: Heiko Hoffmann

Wismar. Das Verbot von Pflanzkübeln beim Brauhaus am Lohberg schlägt in Wismar hohe Wellen. Im sozialen Netzwerk Facebook wurde viel Kritik an der Stadtverwaltung geübt. Inzwischen hat sich der Bauausschuss der Bürgerschaft damit befasst.

Roland Kargel (Linke) forderte als Vorsitzender des Ausschusses eine einheitliche Regelung: „Jeder nimmt wahr, dass es unterschiedlich ist. Das kann es nicht sein.“ 

Das Bauamt hat angekündigt, die Sondernutzungssatzung noch in diesem Jahr zu ändern. Brauhaus-Chef Herbert Wenzel kündigt an, in Widerspruch zu gehen.

Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist