Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Boltenhagen will am Strand mehr Platz für Hunde schaffen
Mecklenburg Wismar Boltenhagen will am Strand mehr Platz für Hunde schaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 17.03.2017

Immer mehr Urlauber bringen ihren Hund mit nach Boltenhagen. Daher wurde im Kurbetriebsausschuss besprochen, ob die vorhandenen Hundestrände in Redewisch und in Tarnewitz vergrößert werden sollen. Doch in der Diskussion bemängelten die Kommunalpolitiker, dass zum einen in Tarnewitz die Patienten der Rehaklinik und der Mutter-Kind-Klinik den Strandabschnitt nutzen und zum anderen in Redewisch vor allem Ferienunterkünfte mit Familien stehen. Daher wurde im Kurbetriebsausschuss empfohlen, dass die Gemeinde einen zusätzlichen Abschnitt als Hundestrand zwischen den Strandaufgängen 14 und 15 einrichten soll. Dieter Schulz aus Bad Segeberg würde das gut finden. Er war mit seiner Frau Ursula und Hund Bobby zum ersten Mal in Boltenhagen und genoss den weiten Strand. „In der Saison wäre es schon gut, etwas mehr als nur die weit entfernten Abschnitte für Hunde zu haben“, sagt er. FOTO: MALTE BEHNK

OZ

Knapp 500 Asylbewerber leben derzeit in Nordwestmecklenburg / Nicht alle besuchen Sprachkurse

17.03.2017

Die EU stellt in den Jahren 2014 bis 2020 insgesamt rund 5,8 Milliarden Euro zur Verfügung. Deutschland erhält davon knapp 220 Millionen Euro, Nordwestmecklenburg 683000 Euro.

17.03.2017

Zum Beitrag „Braune Tonne statt Gartenfeuer“ (OZ vom 22. Februar): „In Wismar hat sich das Verbot für das Verbrennen von Grünschnitt bewährt “ lautet ein Teil der ...

17.03.2017
Anzeige