Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Brandgefährlich: Im Nordwestkreis fehlen Löschteiche
Mecklenburg Wismar Brandgefährlich: Im Nordwestkreis fehlen Löschteiche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 17.05.2017
Viele Löschteiche sind schlecht oder gar nicht zugänglich oder führen nur wenig Wasser. (Symbolfoto) Quelle: Detlef Lübcke
Anzeige
Wismar/Grevesmühlen

Weil viele Löschteiche in Nordwestmecklenburg gar nicht oder nur schlecht nutzbar sind, warnen die Freiwilligen Feuerwehren vor dramatischen Auswirkungen im Falle eines Brandes. Die Gemeinde, Bobitz zwischen Wismar und Grevesmühlen gelegen, will das Problem jetzt angehen. Allein in ihren zugehörigen Dörfern sind 17 Löschteiche mangelhaft.

Die Gemeinde hat 20 000 Euro dafür in den Haushalt einstellen können. Das Geld reicht aber lange nicht aus. Die Sanierung eines Teiches kostet zwischen 40 000 und 120 000 Euro – je nach Zustand. Daher arbeiten die Feuerwehrleute nun auch in ihrer Freizeit daran, die Teiche von Schilf und Ästen zu befreien.

Auch in der Gemeinde Benz sind die Teiche teilweise in schlechtem Zustand. Allein im Bereich des Amtes Klützer Winkel sei die Löschwasserversorgung zu 80 Prozent wieder hergestellt.

Michaela Krohn

Am Freitag, 19. Mai, lädt Prof. Michael Haller zu Kinder-Uni-Vorlesungen mit dem Titel „Was ist Kyudo? – Die Kunst des japanischen Bogenschießens“ ein.

17.05.2017

Wismar. Vor sechs Jahren war es noch das Mohnfeld, aus dem die kleine Emma den Lesern der OSTSEE-ZEITUNG gewunken hat. Jetzt ist sie in ein Rapsfeld gehüpft. Im Herbst wird das Mädchen eingeschult.

17.05.2017

Vor nächstem Jahr rollen die Bagger nicht / Landkreis holt sich Beratungshilfe

17.05.2017
Anzeige