Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Bürgerinitiative hofft auf Gartenwetter
Mecklenburg Wismar Bürgerinitiative hofft auf Gartenwetter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:58 13.03.2013
Planen den ersten ehrenamtlichen Arbeitseinsatz im Lindengarten: Christian Jahnke (Verein Eltern- und Freundeskreis behinderter Kinder), Stephanie Langer (EVB), Regina Stuckenberg (Verein Kaso), SPD-Landtagsmitglied Tilo Gundlack, Initiatorin Petra Block Quelle: Nicole Hollatz

Über 20 Bürger, darunter auch einige Promis wie der Bürgermeister, rufen zum ersten Arbeitseinsatz im Lindengarten auf und wollen am 19. März um 14 Uhr natürlich selbst mit anpacken. Treffpunkt ist am Wasserturm. Vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

„Wismar kehrt aus“ heißt die Aktion der Bürgerinitiative Lindengarten zusammen mit dem Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb Wismar (EVB). „Wir wollen erst mal anfangen mit den Dingen, die jetzt in jedem Kleingarten anstehen: aufräumen“, so Antje Stelter. Sie ist beim EVB für die Grünflächen verantwortlich.

Auch wenn die Kollegen viel im Lindengarten unterwegs sind, sie kommen angesichts von Vandalismus und „Fremdnutzung“ des schönen Parks nicht hinterher, die Schäden zu beseitigen.

Auch deswegen die Aktion, die die Wismarer Autorin Petra Block im vergangenen November initiiert hat. Die Hoffnung der Akteure: dafür zu sorgen, dass die Wismarer sich mehr und mehr mit der Parkanlage mitten in der Stadt identifizieren. So könnten sich die Probleme mit Vermüllung und Vandalismus fast von alleine lösen.

Der Arbeitseinsatz ist als Auftakt für viele weitere Aktionen gedacht. Der EVB stellt Arbeitsgeräte und große Müllbehälter zur Verfügung, die Helfer brauchen nur energiegeladen und in Arbeitskleidung kommen.

Petra Block hat viele Ideen, wie der Lindengarten wieder zum attraktiven Park werden könnte. „Vielleicht können Wismarer Patenschaften übernehmen, beispielsweise welche, die nach Stürmen die Äste von den Wegen sammeln. Oder Patenschaften für die Pflege einzelner Anlagen. Oder vielleicht können die Kleingärtner Wismars mit anpacken und Pflanzen spenden.“ Die historisch interessierte Wismarerin weiß, dass der Park vor fast 200 Jahren nur mit Spenden und Hilfe aus der Bevölkerung entstand. „Wieso soll das nicht wieder möglich sein?“, ist Antje Stelter vorsichtig optimistisch.

Der Landtagsabgeordnete Tilo Gundlack (SPD) unterstützt die Aktion. „Ich war als Kind im Lindengarten noch baden“, erzählt er. Von der ehemaligen Badestelle ist nicht mehr viel übrig.

„Der Bereich des Spielplatzes ist in einem schlimmen Zustand, und am Uferweg treiben sich zwielichtige Gestalten rum, da ist es ewig dreckig.“ Nach dem ersten Aufruf in der Zeitung hat sich eine dieser „Gestalten“ bei Petra Block gemeldet und will nun selbst helfen, den Park wieder in Ordnung zu bringen. Petra Block hofft zum Beispiel, dass auch Mädchen und Jungen aus dem Jugendclub im Lindengarten mitmachen.

Aber erst mal muss das Wetter stimmen. Wenn Schnee liegt oder der Boden durch das Tauwetter zu schlammig ist, muss die Aktion verschoben werden.

Wer Interesse hat, kann Petra Block direkt kontaktieren (Telefon 0 38 41/20 13 82 oder

petrablock1@gmail.com
).

Der Park

2015 wird der Lindengarten 200 Jahre alt. Der Park soll mit einer Ausstellung, vielleicht sogar mit einem Buch gewürdigt werden.

Dafür suchen die Initiatoren historische Fotos und auch Geschichten aus dem Park, vom ersten Kuss bin hin zum Schwan Heinrich, der jeden Tag zwischen Wasser und Bahnhof „pendelte“.

Bilder und Geschichten können entweder an Petra Block geschickt werden oder in Tilo Gundlacks Büro in der Mecklenburger Straße 24 abgegeben werden.

Nicole Hollatz

Dieses Team plant den ersten ehrenamtlichen Arbeitseinsatz im Wismarer Lindengarten.

13.03.2013

„Erneuerbare Energie vor Ort — Chancen und Probleme“ lautet das Motto der morgigen Einwohnerversammlung in der Gemeinde Neuburg. Diese beginnt um 19 Uhr im Gemeindezentrum.

13.03.2013

Neues Kraftwerk soll im Herbst in Betrieb gehen. In Kirchdorf wärmt künftig Erdgas.

13.03.2013
Anzeige