Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Bundesstraße 106 vier Wochen gesperrt
Mecklenburg Wismar Bundesstraße 106 vier Wochen gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 27.08.2018
Die Bundesstraße 106 ist seit Montag an der Bad Kleiner Kreuzung gesperrt. Bis zum 21. September müssen Autofahrer die ausgewiesene Umleitung nutzen. Quelle: Haike Werfel
Bad Kleinen

Die Bundesstraße 106 ist seit Montag an der Bad Kleiner Kreuzung in Richtung Schwerin bis zum 21. September gesperrt. Der Grund sind Arbeiten am Radweg, der von Niendorf nach Zickhusen weitergebaut wird. Im Buchenwald bei Wendisch Rambow muss die Trasse mit Spundbohlen gesichert werden, teilte das Straßenbauamt Schwerin mit.

Drei Umleitungsmöglichkeiten für Autofahrer

Fahrzeugführer können die Sperrung weiträumig umfahren. Die Umleitung führt von Wismar über die B 208 nach Bobitz und Mühlen Eichsen und von dort über die Landesstraße 03 durch Pingelshagen nach Schwerin und umgekehrt.Eine weitere Möglichkeit ist, auf der B 106 bis zur Bad Kleiner Kreuzung zu fahren. Von hier geht’s über die L 031 auf die B 208 nach Bobitz, Mühlen Eichsen und weiter nach Schwerin. Autofahrer können außerdem von der Kreuzung nach Bad Kleinen und weiter nach Gallentin die ländliche Strecke nach Zickhusen nehmen. Hier ist allerdings der schmale Weg zwischen Gallentin und Zickhusen für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen begrenzt.Wie das Straßenbauamt ferner mitteilt, wird im Kreuzungsbereich der B 106/L 031 eine Drei-Seiten-Lichtsignalanlage eingerichtet. Sie regelt, dass Autofahrer ab Niendorf halbseitig die Fahrbahn in Richtung Schwerin nutzen können.

Baubeginn für Radwegteilstück war im Juli

Im Juli hatten die Arbeiten am straßenbegleitenden Radweg an der B 106 zwischen Niendorf und dem Abzweig Wendisch Rambow begonnen. Die Fertigstellung dieses etwa 1,7 Kilometer langen Teilstücks ist für Ende 2018 geplant.Im Buchenwald bei Wendisch Rambow reicht ein Teich fast bis an die B 106 heran. Darum muss der Radweg in diesem Abschnitt mit Spundbohlen gesichert werden. Die werden etwa neun Meter tief ins Erdreich gerammt. Die dafür notwendige Spezialmaschine, eine Presse, werde den gesamten Fahrbahnbereich einnehmen, erläutert Cornelia Theiß vom Straßenbauamt Schwerin den Grund für die Sperrung der B 106. Es handle sich um eine Ingenieur-Bauwerk, das hier entstehe. Durch den Einsatz dieser Pressmaschine werde sich der Radwegebau in diesem Abschnitt auf 1,1 Millionen Euro verteuern. Ende Juni war die rund 2,3 Kilometer lange Strecke von Groß Stieten nach Niendorf freigegeben worden. Sie kostete rund 800000 Euro (die OZ berichtete). Damit Pedalritter bald durchgängig von der Landeshauptstadt Schwerin in die Hanse- und Welt-Erbe-Stadt Wismar radeln können, fehlt nur noch das 2,2 Kilometer lange Teilstück von Zickhusen zum Abzweig Wendisch Rambow. Dieser Abschnitt sei laut Cornelia Theiß gerade in Planung.

Komplizierter Lückenschluss bei Zickhusen

Allerdings kreuzen sich nördlich von Zickhusen die Bahnstrecke Schwerin – Bad Kleinen und die Bundesstraße 106. Deshalb gestaltet sich dieser Lückenschluss deutlich komplizierter. Nur weil ein Gleis gequert werden muss, ist ein Planfeststellungsverfahren erforderlich. „Das zieht ein langes Verfahren nach“, hatte Landesverkehrsminister Christian Pegel (SPD) unlängst kritisiert. Fünf bis zehn Jahre seien für das Verfahren in Aussicht gestellt worden, doch nun springt das Land ein. Daher können die Radfahrer hoffen, dass der insgesamt 32 Kilometer lange Radweg von Wismar bis zur Landeshauptstadt bis zum Jahr 2020 komplett fertiggestellt sein wird.

Haike Werfel

Bildergalerien Wismar/Bildergalerie der Erstklässler - Das sind unsere neuen Schulkinder - Teil 2

Hunderte Mädchen und Jungen sind jetzt die Neuen in den Grundschulen in Wismar und der Umgebung. Wir zeigen die Klassen und wünschen allen: Viel Spaß in der Schule!

31.08.2018

Zwei Männer konnten im St. Marien-Kirchhof in Wismar gestellt werden. Bei ihnen wurden Utensilien fürs Graffiti-Sprayen gefunden.

27.08.2018

Mit welchen Konzert verbinden Sie besondere Erinnerungen? Schreiben Sie uns!

27.08.2018