Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Camp-Teilnehmer ehren die Toten
Mecklenburg Wismar Camp-Teilnehmer ehren die Toten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 24.08.2016
Wismars Bürgermeister Thomas Beyer und Workcamp-Teilnehmerin Laura legen einen Kranz am Gedenkstein auf dem Soldatenfriedhof nieder. Quelle: Haike Werfel
Anzeige
Wismar

Das zweiwöchige Internationale Workcamp des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Wismar wurde am Dienstag würdig beendet. Die 24 jungen Teilnehmer aus neun Nationen legten mit dem Schirmherrn des Camps, Bürgermeister Thomas Beyer (SPD), zwei Kränze am Gedenkstein auf dem Soldatenfriedhof nieder.

Auf diesem Friedhof hatten die jungen Frauen und Männer unter dem Motto „Arbeiten für den Frieden“ Grabplatten und Steinkreuze gereinigt.

Sieben Camp-Teilnehmer sprachen ein Totengedenken in ihrer Muttersprache. Sie gedachten aller Opfer von Gewalt und Krieg.

Haike Werfel

Klaus Fröhlich ist seit mehr 30 Jahren als Rettungsschwimmer am Neuklostersee. Für den Wachleiter ist es die schönste Anlage im Landkreis Nordwestmecklenburg.

24.08.2016

Patrick Leibold ist einer von derzeit acht Ehrenamtlern auf der Insel Poel. Zusammen mit Thomas Kociok ist er für den Abschnitt zuständig, auf dem am Mittwoch ein Strandfest stattfindet.

23.08.2016
Wismar Sternberger Burg - Safari durch Mecklenburg

170 exotische Tiere leben auf dem Kamelhof in Sternberger Burg. Im Planwagen kommen Besucher nah an Strauße, Wasserbüffel, Lamas & Co. heran.

23.08.2016
Anzeige