Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Chemieunfall in Schule: Sieben Schüler verletzt
Mecklenburg Wismar Chemieunfall in Schule: Sieben Schüler verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 01.02.2018
In Neukloster stehen drei Schulen auf engstem Fleck: die Regionale Schule (von links), das Überregionale Förderzentrum mit Schwerpunkt Sehen und das Gymnasium. Quelle: Sylvia Kartheuser
Anzeige
Neukloster

Bei einem Chemieunfall im Überregionalen Förderzentrum Sehen in Neukloster (Nordwestmecklenburg) sind am Donnerstag sieben Schüler und die Lehrerin leicht verletzt worden. Bei einem Experiment war Schwefeldioxid ausgetreten. Die Schüler und die Lehrerin klagten daraufhin über Atembeschwerden. „Es musste aber niemand ins Krankenhaus, alle konnten im Internat bleiben“, sagte Einsatzleiter Lars Krasemann von der Freiwilligen Feuerwehr Neukloster. Insgesamt waren 45 Feuerwehrleute aus Neukloster, Glasin, Krassow, Zurow und Lübberstorf sowie aus Dassow und Selmsdorf die ABC-Messfahrzeuge im Einsatz. „Die Zusammenarbeit mit der Rettungsleitstelle hat hervorragend geklappt, die Rettungskette wurde eingehalten, so wie es sein sollte“, lobte Krasemann.

OZ

Morgen bestreitet das Team von Trainer Adigo gegen den Verbandsligisten MSV Pampow das letzte Testspiel vor der Rückrunde

01.02.2018
Stralsund Stralsund-Krimi, Soko Wismar und Hollywood - Drehort MV: Diese Filme und Serien sollte man kennen

Am 3. Februar läuft die neue Folge des ZDF-Krimis „Stralsund“. In MV wurden aber viel mehr Serien, Filme und sogar Hollywood-Blockbuster gedreht. Entdecken Sie hier Filmprojekte, von denen Sie garantiert nicht wussten.

09.02.2018

Ob Pralinen, Riegel oder ganze Tafeln: Die Nordwestmecklenburger verputzen 1490 Tonnen Schokolade im Jahr. Das ergibt eine Erhebung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Besonders wilde Kreationen gibt es in Boltenhagen.

01.02.2018
Anzeige