Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Christen aus Wismar rufen zu Spenden für Ukrainer auf
Mecklenburg Wismar Christen aus Wismar rufen zu Spenden für Ukrainer auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 02.05.2016
Andreas Voth, Irina Meuler, Propst Dr. Karl-Matthias Siegert und Alexej Tsupko (v. l.) mit Tochter Arina (2) hoffen auf viele Spenden für notleidende Menschen in der Ukraine. Quelle: Norbert Wiaterek

„Die Menschen, die aus den Kriegsgebieten im Osten der Ukraine in andere Regionen flüchten konnten, sind zwar in Sicherheit. Aber sie sind oft nur notdürftig untergebracht, manchmal auch in Zelten. Viele leiden Mangel“, weiß Andreas Voth von den Evangeliumschristen aus Wismar. Der junge Mann, der aus Moldawien stammt, will den Ukrainern helfen. Er unterstützt deshalb eine Hilfsaktion. Die russisch-christliche Gemeinde sowie weitere Kirchengemeinden aus Wismar und aus der Ukraine sowie eine Initiative aus Wolfsburg sammeln Sachspenden und bitten um Unterstützung.

Dringend benötigt werden Hygieneartikel, Bettwäsche, Kissen und Decken, Bekleidung sowohl für Erwachsene als auch für Kinder, Schuhe, Spielzeug, Geschirr, Haushaltsgeräte, Matratzen und zerlegbare Möbel. Diese Dinge können in diesem Monat abgegeben werden: sonnabends zwischen 14 und 17 Uhr in Wismar, Dr.-Leber-Straße 56. Andere Termine sind nach telefonischer Absprache ebenfalls möglich.

Die Sammelräume stellt der evangelisch-lutherische Kirchenkreis Wismar kostenlos zur Verfügung. Ansprechpartner für die Aktion sind Andreas Voth, ☎ 0176/44466077, und Alexej Tsupko aus der Ukraine, ☎ 0157/55653005. In besonders dringenden Fällen ist eine Abholung möglich, die ebenfalls telefonisch vereinbart werden muss.

Da die Transportkosten sehr hoch sind, bitten die Initiatoren auch um finanzielle Unterstützungen. Die Spenden können auf das Vereinskonto der Evangeliumschristen Wismar überwiesen werden. Die Bankverbindung: IBAN DE26140613080004208722, Kennwort „Ukraine“. „Schon jetzt sei allen Spendern herzlich gedankt“, sagt Irina Meuler von der Baptistengemeinde in Wismar.

Von Norbert Wiaterek

In der Nacht zu Sonnabend ist ein Wohnhaus in Moor in der Gemeinde Damshagen abgebrannt.

02.05.2016

77 Gymnasiasten und Regionalschüler in Dorf Mecklenburg in Kreis der Erwachsenen aufgenommen

02.05.2016

Die Flaming Stars aus dem Landkreis — Motorrad fahrende Feuerwehrleute und deren Freunde — trafen sich gestern zu einer Ausfahrt zum Start in die neue Zweiradsaison.

02.05.2016
Anzeige