Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Dank an die 70-Jährigen
Mecklenburg Wismar Dank an die 70-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 15.06.2017
Kaffeetrinken mit Bürgermeister Thomas Beyer (SPD): 136 Wismarerinnen und Wismarer, alle 70 Jahre alt, waren gestern in die Georgenkirche gekommen. Quelle: Foto: Sylvia Kartheuser

136 ältere Menschen trafen sich gestern in der St.-Georgen-Kirche zu Kaffee und Kuchen mit dem Bürgermeister. „Die Idee hinter diesem Nachmittag für alle 70-Jährigen ist einfach: Jeder Wismarer und jede Wismarerin soll einmal von der Stadt eingeladen werden. Damit wollen wir Ihnen für ihre Leistungen danken, sei es im Ehrenamt, im politischen Amt oder in der Familie“, sagte Thomas Beyer (SPD). Das ehrenamtliche Engagement und das Einstehen füreinander gehöre zu Wismar „wie die Ostsee, die Werft, der Backstein“, so der Bürgermeister. Das zeige sich in großen Dingen, wie 2015, als plötzlich viele Flüchtlinge aufgenommen werden mussten und Gastfreundschaft erfuhren, aber auch im Kleinen, wie der Strandreinigung im Seebad Wendorf.

Bürgerschaftspräsident Tilo Gundlack (SPD) begrüßte den Nachmittag als Gelegenheit der Begegnungen und der Möglichkeit, „miteinander ins Gespräch zu kommen und Anekdoten auszutauschen“. Er selbst habe am Eingang gerade seinen ehemaligen Deutschlehrer getroffen. „Daher stehe ich jetzt unter besonderer Beobachtung“, sagte Tilo Gundlack und lachte.

Sylvia Kartheuser

Die Albanienhilfe Wismar gibt es 25 Jahre. Ein Internat in der Bergregion um Bishnica ist das wichtigste Projekt. Aktuell wird es vor Ort vorbereitet.

15.06.2017

Die Ausstellung „Tüfteln und Knobeln“ im Phantechnikum macht Besucher zu Forschern

15.06.2017

Fünf Segelyachten und 14 Segler werden am Mittwoch, dem 21. Juni, um 13 Uhr die Startlinie am südlichsten Punkt der Ostsee überqueren, um so schnell wie möglich ...

15.06.2017
Anzeige