Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Das Abstrakte ist ihm zu unpersönlich
Mecklenburg Wismar Das Abstrakte ist ihm zu unpersönlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:38 13.02.2017
Till Warwas aus Bremen zeigt seine Stillleben und Landschaften im Wismarer Baumhaus. Quelle: Nicole Hollatz
Anzeige
Wismar

Unter dem Titel „Klang und Licht“ zeigt Till Warwas im Wismarer Baumhaus Stillleben und Landschaften in Acryl und Öl. Zwei Sujets, die unterschiedlicher kaum sein könnten, vereint nur durch die Liebe des Künstlers zum Naturalismus. Warwas bildet in seinen Werken das ab, was er sieht- so naturgetreu wie möglich.

Das Abstrakte war ihm nicht persönlich genug. „Das Stoffliche, das bin ich! Ich möchte mir nicht Gedanken darüber machen, ob ich den grünen Apfel nun rot oder blau darstellen soll“, erzählt er schmunzelnd. Er schafft Kunst, die sich auf dem schmalen Grad zwischen Fotorealismus und dem leuchtenden Impressionistmus bewegt -zeitlos und mit einer angenehmen Leichtigkeit.

Die Ausstellung ist bis zum 26. Februar täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Carolin Riemer

Mehr zum Thema

Kalifornischer Sonnenschein, nordenglische Winter, vieldeutige Porträts und leuchtende Skizzen auf dem iPad - der britische Maler David Hockney verblüfft durch Vielseitigkeit. Das zeigt auch eine große Retrospektive in London.

08.02.2017

Mit 85 Jahren arbeitet Gerhard Richter noch fast jeden Tag. In Köln kann man jetzt die Früchte seines Schaffens besichtigen: 26 „Neue Bilder“, frisch aus dem Atelier. Bitte nicht danach fragen, was sie bedeuten!

08.02.2017

Otto Dix kannte bei seinen Porträts keine Gnade. Jede Schwäche arbeitete er schonungslos heraus. Eine große Schau in Düsseldorf zeigt die Entwicklung des zynischen Chronisten der 20er Jahre.

09.02.2017
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Hier zeigt sich der Charakter

Wismar besitzt eine stattliche Anzahl Fußgängerüberwege. Orte, an denen sich verschiedene Charaktere verschiedener Menschen zeigen. Da gibt es zum einen die Unerschrockenen.

13.02.2017

Der Haustierpark Tüzen in der Gemeinde Passee hat einen neuen Betreiber gefunden.

13.02.2017

Die Vögel sind im Landkreis Nordwestmecklenburg stark gefährdet / Nur noch 27 Brutpaare

13.02.2017
Anzeige