Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Das Herz schlägt für Albanien
Mecklenburg Wismar Das Herz schlägt für Albanien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:16 04.04.2014
Frieder Weinhold übergibt ein Päckchen an ein Mädchen in Albanien. Quelle: Privat
Anzeige
Wismar

Frieder Weinhold (60), Gründer der Albanienhilfe und Vorsitzender des Christlichen Hilfsvereins Wismar, ist von der albanischen Stadt Pogradec die Ehrenbürgerschaft verliehen worden. Die Stadt zählt 21000 Einwohner und liegt am Rande der Mokra-Bergregion. Dort hilft der Verein den Ärmsten der Armen. „Die Eherung war sehr bewegend für mich. Ich sehe sie für das ganze Team“, sagt Weinhold.

Er hatte mit Helfern im Jahr 1997 selbst das Land besucht, als dort der Bürgerkrieg tobte. „Das hat uns viel Anerkennung eingebracht und die Freundschaft gestärkt“, blickt der frühere Pastor zurück.

Hilfe hält er auch 23 Jahre nach dem ersten Transport noch für sehr wichtig. Damit zum Beispiel das Internat für Schulkinder und ein Pflegehaus weiterhin betrieben werden können.

Aber das kostet Geld. „Wir sind auf regelmäßige Spenden angewiesen, um unsere Projekte, um Lebensmittel, Mieten, Fahrzeuge und einheimische Mitarbeiter finanzieren zu können“, sagt Weinhold. „Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem das Wachstum unserer Arbeit ohne zusätzliche regelmäßige Spender gefährdet ist. Neu sind darum unsere 20-Euro-Patenschaften für Sozialprojekte in Albanien.“ Darum seine Bitte: „Helfen Sie uns, in Deutschland 450 neue Paten für die Arbeit in Albanien zu finden.“



Heiko Hoffmann

Das TSG-Team ist morgen beim TSV Owschlag zu Gast und peilt den fünften Tabellenplatz an.

04.04.2014

Notruf, Apotheken-Notdienst, Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst, Tierärzte-Notdienst, Lebenshilfe - wichtige Ansprechpartner in Wismar auf einen Blick.

04.04.2014

20 Mitarbeiter ziehen in den Neubau nach Wismar. Stadt verhandelt bereits über eine Neuvermietung. Umzug des Jobcenters in der August-Bebel-Straße möglich.

04.04.2014
Anzeige