Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Dassower Radsportler erfolgreich

Dassow Dassower Radsportler erfolgreich

Lea Friedrich holte sechs Medaillen bei WM und EM

Dassow. Auf ein erfolgreiches Jahr 2017 blicken die Radsportler des SV Dassow 24 zurück. Sie gewannen bei Wettbewerben auf der Straße, auf der Bahn und im Cross Titel und Medaillen. Allein auf Landesebene waren es insgesamt 14 Gold-, sieben Silber- und sieben Bronzemedaillen, die auf das Konto der Radsportler aus der Stepenitzstadt gingen. Dazu kamen vier Silber- und drei Bronzemedaillen bei den Nordmeisterschaften sowie eine Silber- und eine Bronzemedaille, die Sarah Wagner bei den Deutschen Meisterschaften in der U 19 auf der Bahn erkämpfte.

Absolutes Highlight aus Dassower Sicht waren die Auftritte von Lea Friedrich auf internationalem Terrain. Zuerst hatte die 17-jährige Bahn-Spezialistin bei den Europameisterschaften im portugiesischen Anadia drei Silbermedaillen gewonnen. Diese Erfolge konnte sie wenig später bei den Weltmeisterschaften im italienischen Montichiari mit jeweils Silber im Teamsprint und im 500-Meter-Zeitfahren sowie Bronze im Sprint noch einmal toppen. „Durch Lea Friedrich, die ihre Karriere beim SV Dassow begann, wurde die Bilanz der großen Erfolge von Sportlern, die aus unserem Verein hervorgingen, 2017 deutlich verbessert“, sagt Sektionsleiter Ingo Eichberg. So trug sie nach seiner Darstellung dazu bei, dass die Liste der Erfolge von Dassower Radsportlern noch länger wurde. Diese haben bis jetzt unter anderem 21 Meistertitel bei DDR- und deutschen Meisterschaften sowie zwei WM-Titel (Hans-Joachim Schippel bei den Senioren) errungen.

Zuversichtlich blickt Eichberg in die Zukunft. Anlass dazu geben ihm die Nachwuchsradsportler des SV Dassow 24, die auch bei der vor kurzem durchgeführten athletischen Überprüfung zur Bildung des Landeskaders mit guten Leistungen aufwarteten. In der Laufhalle in Schwerin erkämpften sie in der Gesamtwertung aus 1500 Meter-Lauf, 60-Meter-Lauf, Geschicklichkeitsfahrtest, Schlussdreisprung und Athletiktest durch Niklas Czuprynska (U 13) und Khaled Sarhana (U 17) zwei Siege. Außerdem belegte Erik Hasse in der U 11 den fünften Platz, konnten auch Lukas Stallbaum als Dritter, Fynn Petterson als Vierter und Tim Stallbaum als Sechster (alle U 13) sowie Konstantin Wagner als Zweiter (U17) überzeugen.

dh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist