Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Dat Slachten

1sp 12x1 Dat Slachten

Ick bünn bie Grodöllern upwussen. Wie wahnten an‘n Stadtrandgebiet. Wie hatten Veih und Ackerland, Kauh und Schwien und Höhner, Hund und Katt, Karnickel. Ehn Schwien wür slacht und dat anner wür verköft.

Dat Slachten fünn im Dezember oder Januar statt. Muddi köfte ganz väl Gewürze und Sold bin Koppmann in und ein halb Buddel Cognac, för de Mettwurst, damit de Mettwurst ehr Farv behölt.

Ton Slachten wür Herr Tietjen bestellt, hei verstünn sihn Fach. Se besnakten, wie se allens hebben wull, Leverwurst, Blautwurst, Presskopf, Mettwurst, rode Grüdwurst, de wür in Weckgläs inweckt. De Hälfte der Wurst köhm in Darm und de anne Hälfte wür inweckt. Flomen würden utlaten und to Smolt utlaten. Ton Abendäthen gawt dat Gehirn, dat wür in de Pann brat mit Zwiebel, Pepper und Sold. Ton Glück äthen Opa und ick dat blod, alle annern kregen wat anners. De Wurst in Darm köhm in de Röckerkammer, dat wier Muddi ehr Arbeit. Dat anner Fleesch köhm in Sold inpökelt, dat wür im Keller upbewohrt. De ganze Wahnung müß danach reinigt warn, alles wir fettig und schmerig, jedes Deel müßt afwascht warden. Schmorfleesch wür inweckt, dat wir ganz väl Arbeit. Dat wir nur ein Deehl von Schlachten. Wurst un Schinken köhmen in Rok, in de Rökerkammer. Bit bald

Inge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist