Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Daumen hoch für den Umbau: Kinderstation wird erneuert

Wismar Daumen hoch für den Umbau: Kinderstation wird erneuert

4,8 Millionen Euro kostet das Vorhaben im Wismarer Sana Hanse-Klinikum, knapp die Hälfte davon trägt das Land. Die Fertigstellung ist für Herbst 2017 geplant. Der Betrieb wird während der Bauarbeiten weiter laufen.

Voriger Artikel
Kunsttalente präsentieren Schattenspiel
Nächster Artikel
Schönheitskur für Turmschaft der Dorfkirche

Freuen sich, dass ihre Kinderklinik endlich umgebaut wird (v.l.): Dr. Christin Danitz, Chefarzt Dr. Volker Klimpel, Ärztin Anke Niemann und Ärztin Anja Wolter.

Quelle: Vanessa Kopp

Wismar. Überfällig, notwendig, dringend! Dass die Kinderklinik des Sana Hanse-Klinikums in Wismar erneuert werden muss, steht außer Frage. Nun kann damit endlich begonnen werden: Sozialministerin Birgit Hesse hat Geschäftsführer Michael Jürgensen am Dienstag den Fördermittelbescheid des Landes über 2,25 Millionen Euro übergeben.

Die Gesamtkosten für die Modernisierung betragen 4,8 Millionen Euro, die zweite Hälfte des Betrages übernimmt der Sana-Konzern. Zudem wird mit dem Geld der Brandschutz erneuert. 

Der Umbau wird während des laufenden Betriebs in zwei Bauabschnitten erfolgen. Geplant ist, dass die neue Kinderstation im Herbst 2017 fertig sein soll. Der benachbarte alte Kreißsaal wird darin integriert, wodurch sich die Fläche um 300 Quadratmeter auf insgesamt 860 vergrößert. Die Patientenzimmer werden wesenlich größer, es wird ein Spielzimmer sowie Schlaf- und Duschmöglichkeiten für Eltern geben. Allgemein wird die Station technisch auf den neuesten Stand gebracht. 

Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist