Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
De Mindestlohn

De Mindestlohn

Lang Tiet wür‘ oewer sträden un räd, nu is hei dor, de Mindestlohn. Af Januor geiht dat nu los mit „grote“ Geldverdeinen un väle Arbeidnähmers hemm poor Euros mehr in de Täsch.

Lang Tiet wür‘ oewer sträden un räd, nu is hei dor, de Mindestlohn. Af Januor geiht dat nu los mit „grote“ Geldverdeinen un väle Arbeidnähmers hemm poor Euros mehr in de Täsch. Lang hemm uns „Spitzenpolitikers“ brukt, üm dat dörchtausetten. Wat denn mihrsten vun uns ehemaligen DDR-Börgern nich in Kopp rin will, is ümmers noch de Ünnerscheid‘t bi de Betahlung twischen Ost un West. Gliekes Geld för glieke Arbeid is na fiefuntwintig Johr Einheit mihr as gerecht. Ok wi Rentners in Ostdüütschland würd‘n uns freugen, wenn uns Rentenpunkte an‘t Westniveau anpasst würd‘n. Wat de Mindestlohn för all un Börgers bröcht hett un noch bringt, können wi nu all faststell‘n.

 



Hanning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist