Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Debatte um Helmpflicht bei Radfahrern

Wismar Debatte um Helmpflicht bei Radfahrern

Nach einem Unfall ihrer Tochter setzt sich eine Mutter aus Wismar für die Helmpflicht bei Radfahrern ein. Bisher ist dies in Deutschland im Gegensatz zu anderen Ländern gesetzlich nicht vorgeschrieben.

Voriger Artikel
Duo statt Trio: Der erste Ausfall bei Radtour nach Laxå
Nächster Artikel
Nachwuchsreiches Frühjahr im Tierpark

Die Kreuzung Lübsche Straße/Erwin-Fischer-Straße in Wismar stadtauswärts in Richtung Gägelow: Radfahrer haben Vorfahrt, egal aus welcher Richtung der Lübschen Straße sie kommen.

Quelle: Heiko Hoffmann

Wismar. Helmpflicht für Fahrradfahrer – ja oder nein? Die Meinungen gehen auseinander. Eine Mutter hat in Wismar die Debatte neu angestoßen. Anlass dafür war ein Unfall ihrer Tochter. Diese hatte Glück im Unglück. Dank ihres Helms endete der Sturz glimpflich.

Darum spricht sich die Wismarerin für die Helmpflicht aus.

Unterstützung erfährt sie von der Polizei. Eine Vertreterin der Verkehrswacht ist für die Pflicht bei Kindern, der ADFC setzt auf Freiwilligkeit.

In Deutschland gibt es keine gesetzliche Helmpflicht, in Europa gibt es unterschiedliche Regelungen.

Hoffmann, Heiko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist