Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Delling: „Hoffentlich steigt nicht noch ein Nordclub ab“
Mecklenburg Wismar Delling: „Hoffentlich steigt nicht noch ein Nordclub ab“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:58 29.04.2016
Moderator Gerhard Delling hofft auf eine sichere Fußball-EM. Als Gastredner war er an der Hochschule Wismar – und sprach über teure Lizenzen, Gehälter und Abstiegskampf. Quelle: Kay Steinke
Anzeige
Wismar

Geld regiert auch die Fußballwelt. Dies machte der bekannte Moderator und Sportjournalist Gerhard Delling am Mittwoch seinen Zuhörern in der Wismarer Hochschule klar. Professor Gerd Schneider hatte den Hamburger als Gastredner für die Vortragsreihe „Medien + Märkte“ eingeladen – zwischen beiden entwickelte sich ein Dialog über Profigehälter, teure Lizenzen für Übertragungsrechte und eine Fußball-Europameisterschaft 2016 – gezeichnet durch Sicherheitsstreben und Terror.

„Die Sicherheitslage in Frankreich wird besonders spannend“, sagt Gerhard Delling – und sein Publikum schweigt. Laut Veranstalter war die Vortragsreihe selten so gut besucht. 50 Studierende drängten sich in den Raum des Gebäudes 7b auf dem Hochschul-Campus, wer nach 16 Uhr kam, musste stehen. „Ich habe da zum ersten Mal gemischte Gefühle“, sagt Delling. „Man sollte die Augen offen halten.“ Sorgen mache er sich dabei mehr um das Umfeld, weniger um die Mannschaften oder die doch recht sicheren Stadien. „Klappt alles, dann ist eine EM eine der tollsten Veranstaltungen.“

Derzeit beschäftigt sich Delling jedoch eher mit dem Abstiegskampf. „Ich hoffe nicht, dass wir noch einen Nordclub verlieren. Hannover 96 ist ja schon weg“, sagt Delling. „Für mich sind Stuttgart und Frankfurt am stärksten gefährdet, betrachtet man das Restprogramm.“

Auch Professor Achim Hack, Dekan der Fakultät Gestaltung, lauschte dem Moderator. „Die Veranstaltung mit Herrn Delling war sicherlich nicht nur für mich ein spannender Blick hinter die Kulissen des professionellen Journalisten-Lebens“, sagt Hack. „Derartige Veranstaltungen mit erfolgreichen Persönlichkeiten aus der Welt der Medien und der Gestaltung bereichern nicht nur auf sehr einprägsame Weise unsere Lehrprogramme, sondern bieten die Möglichkeit, in Wismar mit bedeutenden Entwerfern, Journalisten und Künstlern zu diskutieren und einen realitätsnahen Einblick in deren Tagesgeschäft zu erhalten.“

Von Steinke, Kay

Schülerinnen aus dem Nordwestkreis haben den neuen Werkraum des Landesmuseums in Wismar am Donnerstag in Betrieb genommen. Die offizielle Eröffnung findet erst in der nächsten Woche statt.

29.04.2016

Zum Tag der erneuerbaren Energien öffnet Landwirt Dietmar Hocke in Kalsow bei Wismar am Sonnabend seine Anlagen. Mehr als zwei Millionen Euro hat er insgesamt in die Umwelttechnik investiert.

28.04.2016

Der Hort in Proseken platzt aus allen Nähten. Die Gemeindevertreter überlegen, wo weitere Kinder, die Rede ist von 22 bis 40 Mädchen und Jungen, untergebracht werden können.

28.04.2016
Anzeige