Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Den Staffelstab an Schlagsdorf gegeben
Mecklenburg Wismar Den Staffelstab an Schlagsdorf gegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:38 11.09.2013
Heidrun Teichmann (r.), Bürgermeisterin von Neuburg-Steinhausen, reicht den Staffelstab fürs Kreiserntefest an Schlagsdorfs Bürgermeister Ingo Melchin weiter. Im Hintergrund Petra Böttcher, Geschäftsführerin des Kreisbauernverbands (l.), und Landrätin Birgit Hesse (SPD). Quelle: Sylvia Kartheuser

Die Erntekrone ist gebunden. „Und sie ist wirklich sehr schön geworden“, sagt Ingo Melchin (ptl.), Bürgermeister von Schlagsdorf. Beim Kreiserntefest in seiner Gemeinde am Sonnabend, 21. September, wird das Prachtstück an Landrätin Birgit Hesse (SPD) übergeben.

„Das Beeindruckende an den Kreiserntefesten ist, dass sie die ganze Vielfalt des Landkreises widerspiegeln“, sagte die Landrätin gestern. In Schlagsdorf erwarte sie ein ähnlich beeindruckendes Programm wie im vergangenen Jahr in Neuburg-Steinhausen.

Er sei sehr zuversichtlich, dass das Fest gelingen werde, so Ingo Melchin. „Es ist eine Ehre und das erste Mal, dass wir eine so große Veranstaltung ausrichten, daher sind wir alle etwas nervös, aber auch sehr motiviert“, beschrieb der Bürgermeister die Stimmung in dem rund 1200 Einwohner zählenden Dorf ganz im Westen des Landkreises. Die Vereine, die Feuerwehr, die Schule, der Kindergarten — einfach alle würden sich an der Ausgestaltung beteiligen.

Für Jörg Haase, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes ist das Kreiserntefest auch die Möglichkeit, „der Bevölkerung im ländlichen Raum Dank zu sagen“. Zu gewissen Zeiten würden die Landwirte die Nasen durch das Ausbringen von Gülle doch ziemlich stark belästigen und zur Erntezeit die Ohren durch die schweren Maschinen.

Birgit Hesse hob hingegen hervor, dass die Landwirte in kleinen Gemeinden sehr wichtig seien, weil sie das Leben im Ort bereichern. „Und sei es nur, weil sie einfach mal einen Trecker bereitstellen oder bei Kita-Festen mitmachen“, so die Landrätin.

Das Programm für Schlagsdorf steht bereits. Unter anderem wird es einen Bauernmarkt geben. „Für den wir durchaus noch Händler gebrauchen können“, sagte Petra Böttcher, die Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes. Stände mit Blumen, Gemüse, Obst und Kunsthandwerk gebe es bereits. „Darum darf es gern etwas Handfestes sein, beispielsweise Käse oder Wurst“, so Böttcher. Interessenten können sich telefonisch unter 038 81/71 20 53 beim Kreisbauernverband melden.

Da so ein Fest aber auch Kosten verursacht, hoffen die Kreisverwaltung, der Kreisbauernverband und die Gemeinde Schlagsdorf, dass sich private Geldgeber finden. Unter dem Stichwort „Kreiserntefest“

können auf das Konto des Amtes Rehna bei der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest Spenden eingezahlt werden. Die Kontonummer ist 10 00 05 38 10 und die Bankleitzahl 140 510 00.

Aus dem Programm für das Kreiserntefest
21. September: Der Festumzug mit 60 Bildern und Blasmusik setzt sich um 11 Uhr in Bewegung.

12 Uhr: Festansprachen und Übergabe der Erntekrone im Festzelt.

13 Uhr: Anstich des Erntebiers im Festzelt, in dem ab 14 Uhr Ensembles der Kreismusikschule und Willi Freibier auftreten und ab 20 Uhr DJ Alex Stuth Musik auflegt.

23.30 Uhr: Beginn des Höhenfeuerwerks über Schlagsdorf.

22. September: Der Erntedankgottesdienst beginnt um 10 Uhr im Festzelt. Ab 11 Uhr gibt es Musik, Frühschoppen und Erbseneintopf und gegen 13 Uhr schaut Hausmeister Erwin, alias Leif Tennemann, rein.

Sylvia Kartheuser

Und Pastor Roger Thomas gab den Namen des Kriminellen nicht preis.

11.09.2013

Die gescheiterte Bauherrin Beate Barrein fordert hohe Ausfall-Zinsen.

11.09.2013

Das Tourismuskonzept und die Fahrbibliothek sind weitere Punkte bei der Sitzung im Wismarer Zeughaus.

11.09.2013
Anzeige