Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Diskussion über Agrarpolitik

Malchow Diskussion über Agrarpolitik

Zum 25. Jubiläum des Agrarpolitischen Tages lud der Kreisbauernverband Nordwestmecklenburg in guter Tradition gemeinsam mit der Norddeutschen Pflanzenzucht Hans- ...

Malchow. Zum 25. Jubiläum des Agrarpolitischen Tages lud der Kreisbauernverband Nordwestmecklenburg in guter Tradition gemeinsam mit der Norddeutschen Pflanzenzucht Hans- Georg Lembke KG zur Diskussionsrunde nach Malchow auf die Insel Poel. Die geladenen Referenten nahmen Stellung zu den Fragen, ob sich die Umweltpolitik verselbstständigt.

Im Mittelpunkt des Meinungsaustausches stand die aktuelle Diskussion zur Neugestaltung der gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) und einer möglichen Umschichtung von der 1. in die 2. Säule zugunsten des Umweltschutzes. Einigkeit unter den Referenten herrschte darüber, dass alle Beteiligten miteinander reden müssen. Bauernverbandspräsident Detlef Kurreck stellte fest, dass es Umweltschutzverbesserungen im ländlichen Raum nicht ohne die Landwirte geben wird. „Wir sind Landwirte aus Berufung, denken in Generationen und arbeiten wissenschaftlich. Wir schützen die Natur durch Nutzen. Wir stellen uns den Anforderungen der Gesellschaft an die Produktion von Lebensmitteln. Es muss uns aber auch die Zeit gegeben werden, bei politischen Vorgaben, wie zum Beispiel der neuen Düngeverordnung, die Maßnahmen wirksam werden zu lassen.“ Weiter führte er aus: „Es ist notwendig in Diskussionen zu Umweltschutz und Landwirtschaft auf fachlicher Basis miteinander und nicht übereinander zu reden.“ Petra Böttcher, Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes Nordwestmecklenburg fügte hinzu: „Landwirte erbringen auf ihren Flächen vielfältige Umweltleistungen und verzichten damit teilweise auf Produktivität in diesen Gebieten. Das muss von der Gesellschaft auch honoriert werden.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Startschuss für den 1000-Meter-Lauf: Zweieinhalb Runden mussten die Jungs der Altersklasse 13 dafür um den Tannenbergsportplatz laufen.

Seit Dienstag laufen die Wettkämpfe am Tannenberg in Grevesmühlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.