Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Dokfilm über rätselhaftes Bienensterben

Wismar Dokfilm über rätselhaftes Bienensterben

„More Than Honey“ ist eine Dokumentation über das rätselhafte weltweite Bienensterben und die Bedeutung der Bienen für den Menschen und die Natur. Die 91-minütige Doku zeigt das Filmbüro im Schulkino (empfohlen ab Klasse 8, Eintritt 3 Euro) am Montag, 22. April, und Dienstag, 23. April, jeweils um 8.30 und um 11 Uhr sowie zusätzlich am 23. April um 19.30 Uhr. Zur Abendvorstellung sind Gäste eingeladen und es gibt ein Begleitprogramm rund um den Honig, Imkerei und die Bienen.

Wismar. Der renommierte Schweizer Regisseur Markus Imhoof, der selbst aus einer Imkerfamilie stammt, entführt in seiner Doku den Zuschauer in die Welt der Biene. Er zeigt deren wirtschaftliche Nutzung von der kleinen Imkerei bis zu großen Industriebetrieben. Imhoof liefert faszinierende Einblicke, z. B. in das komplexe System eines Bienenstockes, oder begleitet eine Arbeitsbiene bei ihren Erkundungsflügen. Ohne erhobenen Zeigefinger weist der Film auf ein zentrales Umweltproblem hin, dessen Auswirkungen wir vielleicht schon früher zu spüren bekommen als uns lieb ist. Das Schicksal der Honigbiene hängt an einem seidenen Faden, auch wenn von Pestiziden bis Antibiotika alles versucht wird, ihren Bestand zu erhalten und zu fördern. Ein großartiger Film über eine ungute Entwicklung unserer Zeit.

Anmeldungen: 03841/618 100, oder info@filmbuero-mv.de.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist