Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Dritter Sieg für „Karo Buben“ beim Städtepokal

Wismar Dritter Sieg für „Karo Buben“ beim Städtepokal

Die Skatfreunde aus Wismar gewinnen mit 42418 Punkten zum dritten Mal in Folge den Wettbewerb und laden 2017 wieder ein.

Voriger Artikel
Schlägerei in Gaststätte endet tödlich
Nächster Artikel
Intensive Kämpfe und tolle Stimmung beim Boxen im K2

Uwe Moldenhauer, Bernd Wedel, Thomas Riebschläger, Leo Riebschläger, Andre Müller, Renate Moldenhauer, Mirko Paulinat, Werner Skomski, Maik Simon und Danilo Paulikat (v. l.) recken jubelnd den Pokal in Form des Brandenburger Tores in die Höhe.

Quelle: Norbert Wiaterek

Wismar. Jubel bei den „Karo Buben“ Wismar, deren Trümpfe wieder stachen. Die Skatspieler haben zum dritten Mal in Folge die Endrunde des Deutschen Städtepokals, dieses Mal in Wismar. Die Kartenspieler aus Wismar konnten sich mit 42418 Punkten gegen eine starke Konkurrenz aus zehn Bundesländern durchsetzen.

Auf dem zweiten Platz landeten Skatfreunde aus Hillesheim in Rheinland-Pfalz (41741 Punkte), gefolgt von Aktiven aus Bünde in Nordrhein-Westfalen (39828 Zähler).

Bester „Karo Bube“ war Andre Müller aus Grevesmühlen mit 6007 Punkten.

2017 sind die Wismarer wieder Gastgeber des Städtepokals.

Norbert Wiaterek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Morgen und übermorgen reizen und stechen Skatspieler aus 23 Mannschaften bei der Endrunde des 42. Deutschen Städtepokals / Wismarer rechnen sich gute Chancen aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist