Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Ehrung für Zurow Bau auf Handwerksmesse in München

München Ehrung für Zurow Bau auf Handwerksmesse in München

/Krassow. Auf der Internationalen Handwerksmesse in München haben Handwerksunternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern vier Preise gewonnen: einen Bundespreis ...

Voriger Artikel
Tour führt bis nach Gambia
Nächster Artikel
Dr. Alfred Winterroth geht in Rente

Thorsten Fichtler, Geschäftsfüher der Zurow Bau aus Krassow.

München. /Krassow. Auf der Internationalen Handwerksmesse in München haben Handwerksunternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern vier Preise gewonnen: einen Bundespreis Handwerk &

Design des Bundeswirtschaftsministeriums sowie drei Bayerische Staatspreise Technik.

Ein Technik-Preis ging an die Zurow Bau GmbH aus Krassow. Das Unternehmen wurde für die Entwicklung und Realisierung barrierefrei innenliegender Aufzugsanlagen für Mehrfamilienhäuser ausgezeichnet.

Bisher wurden nachträglich eingebaute Aufzugsanlagen stets vor das Gebäude gesetzt. Das Unternehmen Zurow Bau integriert in Modulbauweise den Aufzug in ein bestehendes Treppenhaus. Die Mieter können während des Umbaus im Haus wohnen bleiben.

Mit dem neu entwickelten Aufzugskonzept sind alle Etagen eines Hauses — vom Keller bis zum Dachgeschoss — barrierefrei erreichbar. „Die Firma hat mit dem innenliegenden Aufzugssystem ein innovatives Alleinstellungsmerkmal aus Mecklenburg-Vorpommern geschaffen. Die Technologieoffensive des Handwerks erfüllt sich mit Leben. Wir benötigen im Land noch mehr innovative Lösungen und marktfähige Produkte der heimischen Wirtschaft für mehr Barrierefreiheit und Barrierearmut“, sagte Dr. Stefan Rudolph, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium MV.

18 Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern präsentieren sich auf der Internationalen Handwerksmesse in München. Sie ist die wichtigste Leistungsschau des Handwerks in Deutschland.

Sie existiert seit 1949 und findet jedes Jahr im März auf dem Messegelände München statt. Rund 1000 Aussteller aus 26 Ländern und etwa 60 Gewerken bieten Privathaushalten, Unternehmen und öffentlicher Hand einen umfassenden Überblick über Leistung, Qualität und Innovationskraft des Handwerks. Die Messe dauert noch bis morgen.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.