Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Einbruch: Polizei sucht Zeugen
Mecklenburg Wismar Einbruch: Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 13.10.2017

Die Kriminalpolizei Wismar ermittelt im Fall eines Tageswohnungseinbruchs am Dienstag, 10. Oktober, in Lübow und bittet um Zeugenhinweise. In der Zeit von 7 bis 17 Uhr verschafften sich Täter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Straße „Zum Rothsoll“ und durchsuchten Schränke und Schubladen. Nach einer ersten Übersicht wurden Schmuck und Bargeld entwendet. Der Kriminaldauerdienst Wismar sicherte Spuren am Tatort. Es kam auch ein Fährtenhund zum Einsatz. Aufgrund der Laufrichtung des Hundes ist davon auszugehen, dass der oder die Täter von der Straße „Zum Rothsoll“ bis zum Parkplatz im Lindenweg, im Bereich der dortigen Mehrfamilienhäuser, gelaufen sind. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise. Diese können unter ☎ 038 41 / 20 30 oder über die Internetwache auf www.polizei.mvnet.de mitgeteilt werden.

OZ

Mehr zum Thema

Karl Bartos ist klassischer Musiker und hat 16 Jahre bei Kraftwerk gespielt. Dann stieg er aus. Jetzt hat er seine Autobiografie geschrieben.

10.10.2017

Wie leben heute die Indianer im Westen der USA? Touristen können das auf eigene Faust erkunden. Wer ein bisschen plant, verbindet touristische Höhepunkt wie Las Vegas und Grand Canyon mit einem Besuch bei Navajo, Hualapai und Hopi.

10.10.2017

14 Jahre war Arthur König (CDU) Greifswalds Oberbürgermeister / Vor zwei Jahren ging er in Rente

11.10.2017

Der Jugendclub am Friedenshof hat geöffnet / Kristian Albrecht ist neuer Ansprechpartner

13.10.2017

Noch immer ist der Aufenthaltsort der 89-jährigen Magarethe Möschter aus dem Seniorensitz Schlemmin bei Bützow unbekannt. Die Frau wurde am 5. Oktober als vermisst gemeldet.

13.10.2017

Bürgermeister sind mit dem Ferienparknamen nicht einverstanden

13.10.2017
Anzeige