Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Eine „Luxusstation“ für das DLRG
Mecklenburg Wismar Eine „Luxusstation“ für das DLRG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 24.08.2016
Der Rettungstrum der DLRG am Neuklostersee ist im Sommer von 9 bis 18 Uhr besetzt.  Quelle: Sylvia Kartheuser
Anzeige
Neukloster

Für Klaus Fröhlich ist die Badeanstalt in Neukloster die schönste in ganz Nordwestmecklenburg. „Es gibt keine andere an einem See, die so komplett ausgestattet ist und so viel bietet“, sagt der 64-Jährige. Und auch das macht die Badeanstalt am Neuklostersee besonders: Weder für den Parkplatz noch den Badespaß oder die Nutzung der sanitären Anlagen müssen Besucher zahlen.

2010 und 2012 hat Neukloster ordentlich Geld in die Badeanstalt gesteckt. Insgesamt waren es etwa 180000 Euro, darin enthalten eine 60-prozentige Förderung. Im ersten Bauabschnitt bekamen die Rettungsschwimmer eine neue Station. Daher hätten die Schwimmer der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) jetzt „fast eine Luxusstation“.

An heißen Sommerwochenenden kann es am See hektisch werden. „Dann ist der Parkplatz voll und wir haben hier 700 bis 800 Leute“, sagt der Wachleiter.

Vanessa Kopp

Patrick Leibold ist einer von derzeit acht Ehrenamtlern auf der Insel Poel. Zusammen mit Thomas Kociok ist er für den Abschnitt zuständig, auf dem am Mittwoch ein Strandfest stattfindet.

23.08.2016
Wismar Sternberger Burg - Safari durch Mecklenburg

170 exotische Tiere leben auf dem Kamelhof in Sternberger Burg. Im Planwagen kommen Besucher nah an Strauße, Wasserbüffel, Lamas & Co. heran.

23.08.2016

Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntag gegen 16.45 Uhr auf der Bundesstraße 105 am Abzweig Lischow zwischen Wismar und Neubukow ereignet.

23.08.2016
Anzeige