Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Eltern verärgert über steigende Beiträge in Kitas

Wismar Eltern verärgert über steigende Beiträge in Kitas

Eine Initiative im Amt Neuburg, Kreis Nordwestmecklenburg, will eine dauerhaft stärkere Beteiligung des Landes an den Kosten erreichen. Träger der Kindertagesstätten begründen die Erhöhung mit gestiegenen Entgelten.

Voriger Artikel
4000 Jäger haben in Holm ihre Ausbildung absolviert
Nächster Artikel
Brandschutz: Zu wenig Prüfer im Landkreis

Michael Homuth (45, l.) und Frithjof Lange (35) mit Kindern der Kita „Sonnenschein“ in Neuburg. Sie haben eine Initiative gestartet, die sich dafür einsetzt, dass sich das Land stärker an den Kita-Kosten beteiligt.

Quelle: Sylvia Kartheuser

Wismar. Eltern im Amt Neuburg bei Wismar (Landkreis Nordwestmecklenburg) haben eine Initiative gegründet und sammeln Unterschriften. Sie wollen, dass sich das Land stärker an den Kita-Kosten beteiligt. Simone Oldenburg (Linke), Gemeindevertreterin in Gägelow, kritisiert: „Das Land kann Tariferhöhungen nicht nur den Eltern und Gemeinden aufbürden.“ 

Die Elternbeiträge für einen Ganztagsplatz in der Kita stiegen im Landkreis seit 2013 um bis zu 650 Euro, im Krippenbereich sogar um bis zu 100 Euro. Träger wie das Deutsche Rote Kreuz führen als Hauptgrund die hohen Tarifabschlüsse für Betreuer und Erzieher an.

Von Kartheuser, Sylvia

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist