Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Englischunterricht für die grauen Zellen

Wismar Englischunterricht für die grauen Zellen

Ungewöhnliche Sprachgruppe gibt es seit 25 Jahren / Fremdsprache lernen, um den Geist fit zu halten

Voriger Artikel
Stadt in Not: Abwarten oder neu bauen?
Nächster Artikel
Neues Konzept: Vier Häusern droht Abriss

Magdalena Schmidt (74, l.) leitet ihre Englischgruppe seit 25 Jahren. Die Gruppe trifft sich wöchentlich im Seminarraum der Sonnen-Apotheke am Burgwallcenter in Wismar. Fotos (3): Nicole Hollatz

Wismar. „25 Jahre, das ist was besonderes“, sagt Magdalena Schmidt. Und hat Recht. Vor 25 Jahren entstand ihr Englischkurs an der Volkshochschule. Ein Kurs für Ältere, die nach der Wende und meist ohne Vorkenntnisse die Weltsprache Englisch lernen wollten. Und immer noch lernen. Die Senioren um die 74-jährige Lehrerin treffen sich seitdem einmal die Woche zum Sprechen, Singen und Grammatik pauken. Gemeinsam ist die Gruppe älter geworden. Nicht alt! Das verhindert unter anderem das wöchentliche Jogging für die Gehirnzellen. Der Volkshochschule ist der Kurs längst entwachsen, die ständigen Ferien und die damit verbundenen Zwangspausen nervten die Rentner. Ein „ferienloses“ Domizil haben sie seit Jahren im Seminarraum der Sonnen-Apotheke am Burgwallcenter gefunden.

OZ-Bild

Ungewöhnliche Sprachgruppe gibt es seit 25 Jahren / Fremdsprache lernen, um den Geist fit zu halten

Zur Bildergalerie

Magdalena Schmidt fordert ihre Schüler. Aber auch sich selbst. „Der Unterricht muss jede Woche vorbereitet werden“, so die ehemalige Lehrerin für Englisch und Russisch. 90 Minuten Unterricht, angepasst auf die verschiedenen Bedürfnisse ihrer Schüler. „Der beste Unterricht ist der, in dem auch der Lehrer sich niemals langweilt“, sagt sie und lacht. Langeweile kommt nicht auf, man merkt, wie die Köpfe „rauchen“ bei den Vokabeln. Die Schüler pauken englische Sprichwörter wie „An apple a day keeps the doctor away!“ (z. Dt.: Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern) oder „Where's a will, there's a way“ — wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Sie stellen Gesprächssituationen nach, rezitieren englische Gedichte, lösen Kreuzworträtsel in der Fremdsprache. Und Magdalena Schmidt kämpft mit den gleichen Problemen, wie bei den Schülern die 50, 60 oder gar 70 Jahre jünger sind. „Don‘t cheat!“ Nicht spicken!

„Ich bin von Anfang an dabei“, erzählt Sieglinde Baresel. Die 71-Jährige wollte „nur“ etwas Englisch für den Chor lernen. Beidem, dem Chor und dem Englischunterricht, ist sie treu geblieben.

„Wir sind einfach eine schöne Gemeinschaft“, erzählt sie und erinnert sich an die gemeinsamen Reisen. „Vom Unterricht vergisst man aber auch vieles schnell wieder“, gibt sie lachend zu. Marianne Burneleit (79) weiß: „Das ist im Alter so!“ Sie lernt seit zehn Jahren Englisch im Kurs. Um eben diesem Effekt vorzubeugen. „Ich muss geistig etwas machen“, erzählt Doris Haack (80), sie ist seit 1997 dabei. Lore Berthold (79) hatte in der Schule eineinhalb Jahre Englischunterricht. Aber das ist natürlich schon ein paar Jahre her.

Ein Dutzend Sprachbegeisterte ist in der Gruppe. „Viel mehr schaffe ich auch nicht mehr“, gibt Magdalena Schmidt zu. Übrigens: in der kommenden Woche wird ein Vokabeltest geschrieben. Aber:

„Don‘t cheat!“

Von Nicole Hollatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Die Fachhochschule Stralsund aus der Vogelperspektive. Hier lässt sich mit Blick auf den Strelasund studieren und wohnen.

Fachhochschule wirbt mit Tag der offenen Tür für ein Studium am Sund

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.