Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Erneuerung der Gehwege auf Marktplatz abgeschlossen
Mecklenburg Wismar Erneuerung der Gehwege auf Marktplatz abgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.04.2016
Wismar

Die Pflasterarbeiten für neue Gehwege auf dem historischen Marktplatz und für Fußgängerquerungen zum Stadthaus und zum Reuterhaus wurden beendet. Seit gestern sind die Wege freigegeben. Die beauftragte Baufirma hat noch bis zum 13. Mai vereinzelte Restleistungen in den Anpassungsbereichen auszuführen.

Das alte Schlackepflaster der Gehwege wurde durch Granitsteine mit geschnittenen Kopfflächen ersetzt. Sie wurden ebenfalls in den Fußgängerquerungen über die Straße Am Markt zum Stadthaus und zum Reuterhaus eingebaut. Damit ist nun eine barrierefreie Nutzung hergestellt.

Mit der geänderten Pflasterung hat sich das Erscheinungsbild des Marktes und die Nutzungsqualität für Fußgänger wesentlich verbessert, teilt die Stadtverwaltung mit. Mit den Arbeiten an den Marktwegen wurde im September 2015 begonnen. Bis zur planmäßigen Unterbrechung der Arbeiten, für die Dauer des Weihnachtsmarktes und der Winterpause, konnten vier Teilabschnitte der Verbindungswege fertiggestellt werden. Die Arbeiten für den verbleibenden fünften Teilabschnitt und die Fußgängerquerungen wurden im März wieder aufgenommen. Das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege MV hat die gesamte Baumaßnahme begleitet. Dabei wurden Funde gemacht, die bis zum Jahr 1260 zurückreichen, aber auch neuere Funde wie Reste des Löschwasserbehälters aus dem Zweiten Weltkrieg. Das Bauamt dankt den Anliegern und Betroffenen für ihr Verständnis für die entstandenen Behinderungen.

OZ

Familien, die Kinder in Pflege nehmen, wollen sich besser organisieren / Schirmherrschaft übernimmt Linken-Politikerin Simone Oldenburg

27.04.2016

Trotz immer größerer Probleme, ehrenamtliche Helfer und Helferinnen für den Dienst im Katastrophenschutz zu finden, hat der Arbeiter-Samariter-Bund, Kreisverband ...

27.04.2016

Nülich vertellt mi en Bekannter vun en Malleur, wat em un sien Fru pessiert is. Sei wihr‘n bi‘t inkööpen in en Supermarkt.

27.04.2016
Anzeige