Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Erneut Einbrüche in Eigenheime
Mecklenburg Wismar Erneut Einbrüche in Eigenheime
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.01.2018
Wismar

Erneut hat es in der Region Wohnungseinbrüche gegeben. Wie die Polizei mitteilte, haben sich die Fälle in den frühen Abendstunden des 2. Januar nur wenige Kilometer voneinander entfernt ereignet – in Testorf sowie Neu Saunstorf bei Bobitz. Der oder die unbekannten Täter hebelten Fenster auf und durchsuchten alle Räume nach Wertgegenständen. Zum Zeitpunkt der Einbrüche befanden sich die Bewohner nicht in den Häusern. In Testorf wurden nach Polizeiangaben Bargeld und Schmuck entwendet. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 1000 Euro. Ob der oder die Täter in Neu Saunstorf etwas erbeuteten, ist derzeit noch unklar. In beiden Fällen konnten durch die Kriminalpolizei Spuren sichergestellt werden.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Grevesmühlen (Telefon 03881/7200), im Polizeihauptrevier Wismar (Telefon 03841/2030) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Mitte Dezember waren Wohnungseinbrüche in Zurow und in Neu Degtow bei Grevesmühlen gemeldet worden. Zudem gab es Aufbrüche sowie versuchte Aufbrüche in mehreren Kleingartenanlagen der Region.

OZ

Mehr zum Thema

Ribnitz-Damgartens Bürgermeister Frank Ilchmann (parteilos) im großen OZ-Interview.

30.12.2017

Die OSTSEE-ZEITUNG Wismar lässt ein ereignisreiches Jahr Revue passieren

30.12.2017

Den Deutschen winken im Jahr 2018 ein etwas höheres Kindergeld sowie geringfügig niedrigere Beiträge zur Kranken- und Rentenversicherung.

24.04.2018

Das neue Jahr startet im Wismarer Treff im Lindengarten (TiL) mit einer neuen Gruppe. Die „Gesellige Runde“ trifft sich am Montag, dem 8. Januar, erstmalig in dem Bürgertreff.

04.01.2018

Das Archäologische Freilichtmuseum Groß Raden bei Sternberg lädt am Mittwoch, dem 10. Januar, um 19.30 Uhr, zum nächsten Vortrag ein.

04.01.2018
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Das Wort des Januars

Haben Sie schon mal Münzschuttgut zur Bank gebracht? Also ich habe das diese Woche zum ersten Mal getan – dank unserer Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“.

04.01.2018