Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Erneut Einbrüche in Eigenheime

Wismar Erneut Einbrüche in Eigenheime

Erneut hat es in der Region Wohnungseinbrüche gegeben. Wie die Polizei mitteilte, haben sich die Fälle in den frühen Abendstunden des 2.

Wismar. Erneut hat es in der Region Wohnungseinbrüche gegeben. Wie die Polizei mitteilte, haben sich die Fälle in den frühen Abendstunden des 2. Januar nur wenige Kilometer voneinander entfernt ereignet – in Testorf sowie Neu Saunstorf bei Bobitz. Der oder die unbekannten Täter hebelten Fenster auf und durchsuchten alle Räume nach Wertgegenständen. Zum Zeitpunkt der Einbrüche befanden sich die Bewohner nicht in den Häusern. In Testorf wurden nach Polizeiangaben Bargeld und Schmuck entwendet. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 1000 Euro. Ob der oder die Täter in Neu Saunstorf etwas erbeuteten, ist derzeit noch unklar. In beiden Fällen konnten durch die Kriminalpolizei Spuren sichergestellt werden.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Grevesmühlen (Telefon 03881/7200), im Polizeihauptrevier Wismar (Telefon 03841/2030) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Mitte Dezember waren Wohnungseinbrüche in Zurow und in Neu Degtow bei Grevesmühlen gemeldet worden. Zudem gab es Aufbrüche sowie versuchte Aufbrüche in mehreren Kleingartenanlagen der Region.

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Frank Ilchmann, Bürgermeister von Ribnitz-Damgarten.

Ribnitz-Damgartens Bürgermeister Frank Ilchmann (parteilos) im großen OZ-Interview.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist