Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Erpressung mit intimen Details: Erotik-Händler vor Gericht

Wismar/Grevesmühlen Erpressung mit intimen Details: Erotik-Händler vor Gericht

Ein 40-Jähriger aus Mühlen-Eichsen (Nordwestmecklenburg), der Latex-Masken verkauft hat, soll einen unzufriedenen Käufer unter Druck gesetzt haben. Er wurde zu einer Geldstrafe verurteilt.

Voriger Artikel
Indianermuseum zeigt Schmuck der Inkas und Lakotas
Nächster Artikel
Spannung garantiert: Hochvoltklasse an der Berufsschule

Das Amtsgerichtsgebäude in der Hansestadt Wismar.

Quelle: Haike Werfel

Wismar/Grevesmühlen. Pikante Geschichte im Amtsgericht Wismar: Ein Erotik-Händler aus Mühlen-Eichsen (Nordwestmecklenburg) soll im Internet einem unzufriedenen Käufer damit gedroht haben, intime Details an dessen soziales Umfeld weiterzugeben. Auf diese Weise wollte der Verkäufer seinen Kunden zwingen, auf eine Reklamation zu verzichten.

Der 40-Jährige musste sich nun wegen Nötigung verantworten. Im Prozess beteuerte er zwar bis zum Schluss seine Unschuld. Doch er forderte den Richter auf, ihn zu verurteilen - um weitere Kosten zu sparen, wie der Beschuldigte behauptete. Nun muss er 150 Euro Strafe zahlen.

Von Daniel Heidmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin/Klütz
Die Angeklagten Marcel A. (2. v. l.) und Christian B. (r.) mit ihren Verteidigern Axel Schöwe (l.) und Volker Wilfried Tiek.

Am zweiten Tag der Revisionsverhandlung um eine Straftat in Tarnewitzerhagen sagte vergangene Woche die behandelnde Ärztin aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist