Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Ersatzlos gestrichen: Gesundheitslauf fällt aus
Mecklenburg Wismar Ersatzlos gestrichen: Gesundheitslauf fällt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 10.10.2017
Die Teilnehmer des Gesundheitslaufes können in diesem Jahr nicht starten. Der Lauf muss ausfallen. Quelle: Frank Reichelt
Anzeige
Wismar

Das war’s mit dem Gesundheitslauf – jedenfalls in diesem Jahr. Zum elften Mal sollte er am kommenden Sonntag um 10 Uhr im Wismarer Bürgerpark stattfinden. Doch nun wurde der traditionelle Spendenlauf, der immer von der TSG Wismar und dem Kreissportbund organisiert wird, abgesagt. Der Grund: Zwar drei Stunden später, aber am selben Tag ist am Sonntag ein anderer Lauf im Bürgerpark angemeldet.

Auch dessen Organisatoren wollen mit der Sportveranstaltung „Ahmadiyya Charity Walk“ Spenden sammeln. Die islamische Ahmadiyya-Gemeinde aus Hamburg veranstaltet in Städten in ganz Deutschland solche Wohltätigkeitsläufe, sammelt damit Geld für regionale Projekte und ermöglicht nebenbei einen Kontakt zum Islam. Der Großteil des Erlöses wird dem Verein „Das Boot“ Wismar gespendet (die OZ berichtete). Der Verein hat die Förderung der seelischen Gesundheit und Integration als Schwerpunkt. Ein kleiner Anteil gehe zudem an die internationale Hilfsorganisation „Humanity First“. Der „Ahmadiyya Charity Walk“ wird am kommenden Sonntag um 13 Uhr nun schon zum vierten Mal in Wismar veranstaltet.

„Wir müssen unseren Lauf ausfallen lassen“, bestätigt nun Kreissportbund-Geschäftsführerin Kerstin Groth.

Laut Stadtverwaltung haben die Gesundheitsläufer ihren Lauf gar nicht erst angemeldet, nachdem der Termin für den Charity-Walk in der OZ am vergangenen Freitag angekündigt wurde. „Organisatorisch schaffen wir es nicht, unseren Lauf einfach nur auf ein späteres Datum zu verschieben“, sagt Kerstin Groth.

Die Sportler der TSG – im vergangenen Jahr haben immerhin 53 am Lauf teilgenommen – könnten sich nicht noch ein zweites Wochenende vom Punktspielbetrieb für die Spendenveranstaltung freinehmen. „Wir bedauern diese Maßnahme ausdrücklich, können aber auf Grund der kommenden Ferien- und Urlaubszeiten kurzfristig keine ehrenamtliche Neuansetzung sicherstellen“, sagt TSG-Geschäftsführer Klaus-Dieter Soldat.

Pech hat nun vor allem die Wismarer Kindertagesstätte „Plappersnut“. Denn an sie sollten die Spenden des Gesundheitslaufes gehen. Im vergangenen Jahr konnten immerhin 500 Euro Startgeld von insgesamt 159 Läufern und Walkern – darunter auch 22 Teilnehmer vom Wismarer Holzverarbeiter Egger und 13 vom Phönix Kampfkunstverein – eingenommen werden, die an die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof gingen.

Der Termin des diesjährigen Gesundheitslaufes stand sicher schon lange in ihren Kalendern, denn TSG und Kreissportbund veranstalten den Spendenlauf immer an diesem Wochenende im Oktober. Der Lauf der Hamburger Organisation fand im vergangenen Jahr ein Wochenende später statt. Dennoch ruft Klaus-Dieter Soldat dazu auf, den Charity-Walk tatkräftig zu unterstützen. Im kommenden Jahr soll es wieder einen Gesundheitslauf geben.

Michaela Krohn

Bis 25. Oktober können Mädchen und Jungen, die im kommenden Jahr Abc-Schützen sind, an der Grundschule Proseken angemeldet werden. Dies betrifft Kinder, die zwischen dem 1.

10.10.2017

Der Verein „Licht am Horizont“ hat der Wismarer Lindgren-Schule eine Kamera für den Unterricht gespendet. Die Schüler sollen damit allerdings nicht überwacht werden.

10.10.2017

Erste Veranstaltung am 13. Oktober / Löschmeister der Feuerwehr hält Vortrag

10.10.2017
Anzeige