Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Erste Sommerserenade voller Musik und Artistik
Mecklenburg Wismar Erste Sommerserenade voller Musik und Artistik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:30 17.07.2013
So sieht ein Gesicht aus, das von der Weltmeisterin im Facepainting, Claudia Kraemer, gestaltet wurde. Am Sonnabend ist die Künstlerin in Aktion zu erleben. Quelle: Veranstalter
Boltenhagen

Am Sonnabend verwandelt sich das Ostseebad Boltenhagen in ein Theater mit drei Bühnen. Insgesamt elf Künstler wollen die Besucher ab 17 Uhr in eine Welt voller Musik und Artistik entführen. Die Idee zu dieser ersten „Sommerserenade“ hat Katleen Heilig, Marketing-Leiterin bei der Kurverwaltung, aus Ludwigslust mitgebracht. „Im vergangenen Jahr habe ich dort das ,Kleine Fest im großen Park‘ miterlebt. Ich fand es so klasse und dachte dann an unseren eigenen tollen Kurpark, in dem wir so etwas in einer Mini-Variante veranstalten können“, erzählt sie.

„Die Künstler kommen größtenteils aus der Region. Sie arbeiten weitestgehend ohne Technik“, sagt sie. Dadurch sei gewährleistet, dass sich die verschiedenen Programmpunkte nicht in die Quere kommen.

Auf der Seebrückenbühne erleben die Gäste Straßentheater, vor der großen Bühne erwartet sie ein Schnellzeichner sowie eine Meisterin der grazilen Pinselstriche, Claudia Kraemer. „Sie war schon mal Weltmeisterin im Facepainting und hat in diesem Jahr den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft erreicht“, berichtet Katleen Heilig über die Künstlerin aus Rostock, die seit 2005 bei Partys oder Veranstaltungen vor allem Kindergesichter fantasievoll und farbig gestaltet.

Die Jeanine Vahldiek Band lässt sanfte Harfentöne über den Kurpark schweben. Pop, keine Klassik, lautet dabei ihr Motto. Didgeridooklänge, Tanz und Gesang wollen Die Delikaten beisteuern. Unter den Artisten sind auch der Bauchredner Tim Becker, eine Jongleurin sowie Pipette, der weibliche Clown. Auch Hertha Ottilie van Amsterdam präsentiert eine Nummer. Ihr Thema ist die Travestie. Die orientalische Reise à la „Red Passion“, zu der die Feuershow-Gruppe Flaming Rose einlädt, wirkt wohl erst nach Einbruch der Dunkelheit so richtig.

„Das Programm der Sommerserenade dauert bis 22.30 Uhr“, kündigt die Marketing-Chefin der Kurverwaltung an. Sie ist zuversichtlich, dass diese neue Veranstaltung bei den Gästen ankommt.

„Wir sind schon in der Planung für 2014“, fügt sie hinzu. Dann soll es die nächste Sommerserenade geben.

Ulrike Oehlers

Friedhofsgärtnerei Dänhardt in Hamburg geehrt.

17.07.2013

83-jähriger Schweriner stirbt 150 Meter vom Ufer entfernt.

17.07.2013

Ab 1. August gibt es einen Rechtsanspruch auf Betreuung für Jungen und Mädchen unter drei Jahren. Doch nicht in jeder Gemeinde reichen die Kapazitäten.

17.07.2013