Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Erster Wismarer Pflanzenflohmarkt

Wismar Erster Wismarer Pflanzenflohmarkt

Hobbygärtner können tauschen, kaufen und verkaufen / Wer will, kann an diesem Tag auch bei der Putzaktion im Lindengarten mitmachen

Voriger Artikel
Känguru-Baby im Wonnemar
Nächster Artikel
Der FC Anker wird zum HSV-Fan

Maren Priewe (l.) und Petra Block laden zum ersten Wismarer Pflanzenflohmarkt und zum Frühjahrsputz in den Lindengarten.

Quelle: Nicole Hollatz

Wismar. Am 30. April findet von 10 bis 15 Uhr der erste Wismarer Pflanzenflohmarkt im Lindengarten statt. Direkt vor dem dann neu eröffneten „Treffpunkt im Lindengarten“.

Am gleichen Tag lädt die Bürgerinitiative Lindengarten um Petra Block zum „Frühjahrsputz“ in den beliebten Park.

Egal ob der klassische Kleingärtner, der jüngere „Urbangardener“ — neudeutsch als Trendbezeichnung für das Gärtnern auf kleinstem Raum in der Stadt — oder der „Balkonier“ mit seinen Blümchen am heimischen Balkon, Maren Priewe und Patrick Großer hoffen, dass all diese Pflanzenliebhaber am 30. April zum ersten Wismarer Pflanzenflohmarkt vor dem neuen Treffpunkt im Lindengarten kommen.

„Setzlinge, Ableger, Samen oder Pflanzen, auch Zimmerpflanzen, können getauscht, gekauft und verkauft werden“, erzählt Initiatorin Maren Priewe. Gerade mit den Kindern zieht sie einiges an Pflanzen selbst, angefangen mit dem Mangokern, aus dem eine Palme wurde, bis hin zum Mangold für die gesunde Ernährung. Pflanzen bleiben so immer „übrig“, die schlichtweg keinen Platz mehr im Garten finden.

„Man wirft doch aber keine Pflanzen weg!“, fasst sie den Hintergrund der Idee des Pflanzenflohmarktes zusammen.

Patrick Großer geht es ähnlich. Er zieht mittlerweile sehr erfolgreich Tomatenpflanzen selbst — zu viele für den eigenen Garten. Aber sicherlich Pflanzen, über die sich jemand anderes freut. Dazu zeigen die Aktiven beispielsweise, wie man aus Altpapier Pflanztöpfe herstellt, die dann einfach mit dem Setzling in die Erde kommen und dort verrotten. Auch manch eine ausgelesene OSTSEE-ZEITUNG recycelt Maren Priewe so und weiß, sie tut den Pflanzen damit etwas Gutes. Sie spart ihnen das „stressige“ Umtopfen. Die Bastelanleitung gibt es — nicht nur für Kinder — vor Ort. „Wir haben viele, die sagen, dass der Pflanzenflohmarkt eine gute Idee ist, wir hoffen, dass auch viele sich mit einem eigenen kleinen Stand beteiligen“, erzählt Maren Priewe.

Eine Standgebühr wird nicht erhoben, dafür soll jeder einen Kuchen oder ein Pfund Kaffee spenden. Beides wird dann vom frisch eröffneten „Treffpunkt im Lindengarten“ — der „Treffpunkt Altstadt“ ist dorthin umgezogen — verkauft. Als Spende für den Bürgerpunkt. „Wir nehmen aber fünf Euro Pfand pro Stand, die gibt es dann zurück, wenn jeder seinen Standort sauber wieder hinterlassen hat“, erklärt Maren Priewe. Sauberkeit ist auch das Thema für Petra Block und ihre Ehrenamtlichen von der Bürgerinitiative Lindengarten. Am gleichen Tag von 10 bis 13 Uhr laden die zum „Frühjahrsputz“ in den Lindengarten, wollen Müll sammeln. „Dafür bitte eigene Geräte mitbringen“, erzählt Petra Block.

Beim Pflanzenflohmarkt wird es eine Spendenbox geben, in der Pflanzenfreunde etwas hinein tun können. „Wir haben eine Rabatte zugewiesen bekommen, die wir nach eigenem Gutdünken bepflanzen können“, erzählt Petra Block. Dafür sind die Pflanzen.

Schon zur Entstehungszeit des Lindengartens spendeten die Wismarer für seine Bepflanzung. Die restlichen Rabatten werden seitens der Stadt nach historischer Vorlage bepflanzt.

Pflanzenflohmarkt

Der Pflanzenflohmarkt findet am 30. April von 10 bis 15 Uhr statt, als Standgebühr wird ein Kuchen oder ein Pfund Kaffee gespendet, dazu fünf Euro Pfand, die es zurückgibt, wenn der Standort sauber hinterlassen wird. Aufbau ist ab 9 Uhr möglich. Eine Anmeldung nicht nötig.

Freiwillige für den Frühjahrsputz können mit eigenen Gerätschaften einfach zu dazu kommen — geputzt wird von 10 bis 13 Uhr im Lindengarten.

Im „Treffpunkt im Lindengarten“ gibt es Kaffee und Kuchen, dazu Bastelangebote für Kinder. Der Pflanzenflohmarkt wird unterstützt durch den Altstadtbeirat und den Immobilienmakler Martin Wilck.

Von Nicole Hollatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.