Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Erstes Geld für den Marienaltar

Neukloster Erstes Geld für den Marienaltar

Das traditionelle Frühlingskonzert in Neukloster hat 380 Euro auf das Spendenkonto zur Restaurierung des um 1500 entstandenen Marienaltars in der Klosterkirche gebracht.

Voriger Artikel
Ausflugstipps für Christi Himmelfahrt
Nächster Artikel
Billardspiel endet brenzlig

Für den Marienaltar gab‘s die ersten Spenden.

Quelle: Sylvia Kartheuser

Neukloster. Das traditionelle Frühlingskonzert in Neukloster hat 380 Euro auf das Spendenkonto zur Restaurierung des um 1500 entstandenen Marienaltars in der Klosterkirche gebracht. Viele gutgelaunte „Frühlingssänger und Musikanten“ waren in die Aula des Gymnasiums gekommen. „Es war ein voller Erfolg. Unserem Spendenaufruf sind alle Besucher nachgekommen“, sagt Stadtvertreter Andree Kopitzke (WFN) erfreut.

Im Dezember hatte die OSTSEE-ZEITUNG über den Zustand des Altars berichtet. Das bewog die CDU-Mitglieder, in der Stadtvertretung im Februar den Antrag zu stellen, dass die Stadt die Verantwortung für den Altar sowie die dringend notwendige Reinigung und Restaurierung übernimmt. Der Antrag wurde einstimmig angenommen. Jetzt ist die Hilfe angelaufen. Staub und Feuchtigkeit haben dem Holz schwer zugesetzt.

Von sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.