Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar F-Junioren des FC Anker Wismar schaffen das Double
Mecklenburg Wismar F-Junioren des FC Anker Wismar schaffen das Double
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.06.2017
Wismar

Die F-Junioren des FC Anker Wismar schwimmen auf einer Erfolgswelle. Gestern haben sie in der Kreisoberliga im letzten Spiel der Saison das Team vom VfL Blau-Weiß

Neukloster mit 21:1 Toren besiegt. Damit haben die Wismarer Jungs das Double geholt. Denn am Herrentag gewannen die Schützlinge von Trainer Mathias Tietze-Böhm und Co-Trainer René Preuß schon den Kreispokal. „Wir freuen uns sehr, dass wir das Double geschafft haben“, sagte Mannschaftskapitän Mads Bröcker stolz.

Die Wismarer Anker-Jungs lieferten sich in der Saison 2016/17 mit dem FC Mecklenburg Schwerin ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem sie durch den direkten Vergleich (je ein Sieg und eine Niederlage bei 8:6 Toren) knapp die Nase vorn hatten. Dementsprechend war gestern die Stimmung auf dem Wismarer Jahnplatz. Die Spieler wurden von ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern gefeiert, nachdem sie von Detlef Timm, Mitglied im Jugendausschuss des Kreisfußballverbandes (KFV), die Goldmedaillen überreicht bekommen hatten. Den Pokal erhalten die Wismarer allerdings etwas später, denn Detlef Timm stand gestern Morgen vor der verschlossenen Tür der Geschäftsstelle des KFV in der Wismarer Hans-Grundig-Straße. „Ist mir zwar peinlich, aber ich komme dennoch nicht mit leeren Händen“, entschuldigte sich Timm. Der Meisterpokal bleibt wie im Vorjahr im Besitz des FC Anker. Damals konnten sich die F 1-Junioren des FC Anker gegen den Lokalrivalen PSV Wismar durchsetzen. Und der neue Kreismeister belegte 2015/16 als jüngstes Team auf Anhieb den dritten Platz.

Der nächste Höhepunkt steht vor der Tür: Am 25. Juni werden der FC Anker Wismar und der FC Mecklenburg Schwerin den Kreisfußballverband Schwerin-Nordwestmecklenburg bei der Endrunde um die Landesmeisterschaft vertreten, die in Güstrow stattfinden wird.

„Ich bin so stolz auf die Jungs. Sie haben sich fußballerisch enorm weiterentwickelt. Nun bin ich gespannt, wie sie sich bei der Landesmeisterschaft schlagen werden“, so Trainer Mathias Tietze-Böhm.

„Ich drücke die Daumen für die Mannschaft“, versprach Lothar Kranz. Er ist der Großvater von Erik Biemann und begleitet die Jungs schon seit der G-Jugend bei allen Spielen und Turnieren.

pp

„Die Kirchengemeinden haben in den vergangenen beiden Jahrzehnten großartiges geleistet. Sie haben es geschafft, viele Kirchen und das Gemeindeleben zu erhalten.

12.06.2017

104 Teilnehmer legen beim Zwölf-Stunden-Schwimmen fast 566 Kilometer zurück

12.06.2017

Dem Verein gehören gegenwärtig rund 500 Mitglieder an

12.06.2017
Anzeige