Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Facebook-Nutzer sammeln Ideen für den Strand in Wendorf
Mecklenburg Wismar Facebook-Nutzer sammeln Ideen für den Strand in Wendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.07.2016

Wismar Wie kann der Strand am Seebad in Wendorf attraktiver werden? In der vergangenen Woche hat sich der Wismarer Wirtschaftsausschuss damit beschäftigt, nun die Facebook-Nutzer der OSTSEE-ZEITUNG.

„Wenn der Strand in Wismar-Wendorf auch nur ansatzweise als Seebad gelten soll, dann muss eine Grundsatzentscheidung/langfristige touristische Nutzungskonzeption her. Diese sollte den Bürgern und Anwohnern zur Kenntnis und Mitsprache vorgelegt und dann von der Stadt als Arbeitsgrundlage verabschiedet werden. Jetzt ist es eher ein Schandfleck und genau so verhalten sich auch teilweise die Besucher, die dieses als Partyecke und Hundestrand zweckentfremden“, schreibt Gerhard Werner Schlicke.

Ein Vorschlag von Dieter Junghans lautet: „Von jedem Strandbesucher einen Euro nehmen und das eingenommene Geld für Ordnung und Sicherheit nutzen. Bin überzeugt, dass jeder mitmachen würde.“

Bei vielen Lesern werden Strand-Erinnerungen geweckt. So zum Beispiel bei Erika Käkenmeister: „Mein Opa hat mit seinem Pferd Luise jeden Tag den Strand

abgeharkt, da war der Strand immer sauber. Heute, wo sie andere Gerätschaften haben, klappt es gar nicht. Sehr schade.“

  Erwin Goldbach hat die Hoffnung wohl schon aufgegeben: „Da der Strand schon lange tot ist, lautet meine Idee, ab und zu auf die Brücke ein paar Blumen zu legen. Jeder Friedhof bekommt mehr Pflege als unser Strand.“

  Birgit Borchardt meint: „Das hätte man schon vor Jahren machen sollen, trotzdem eine gute Idee, was zu ändern.“

Der nächste Subbotnik zur Säuberung des Strandabschnitts findet am 29. August statt. „Wir treffen uns um 18 Uhr zur Vorbereitung und zum Ideensammeln bei der Mecklenburger AnStiftung “, lädt Tilo Gundlack (SPD) die Facebook-Nutzer ein

vk

Mehr zum Thema

Der Strand und auch der Park im Seebad Wendorf in Wismar müssen nach Meinung des Wirtschaftsausschusses verschönert werden. Die Gefahrenquellen sollen sofort behoben werden, lautet die Forderung an den Bürgermeister.

23.07.2016

An dem Wismarer Strand ist einiges im Argen / Wirtschaftsausschuss fordert: Gefahrenquellen müssen dringend beseitigt werden

23.07.2016
Leserbriefe Patientin sauer: Hundestrand vor Reha-Klinik - Auch ohne Hund willkommen

Elvura Mihm aus Eichenzell

25.07.2016

Schulleiterin Ute Debold über die Gerüchte, dass immer weniger Schüler sich für Grevesmühlen entscheiden würden und angeblich 13 Lehrer das Haus verlassen

28.07.2016

Ünne en Anstalt verstah ick mierstens en Knast orrer en Huus, woans man mall rinn kümmt un wenn man Glück hett, ok wedder mall rut kümmt.

28.07.2016

Wohl an die tausend Blüten und Knospen trägt der Hibiskusbusch von Werner Woosmann in diesem Sommer.

28.07.2016
Anzeige