Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fantasievollster Zauberer und gruseligste Hexe gesucht

Grevesmühlen Fantasievollster Zauberer und gruseligste Hexe gesucht

In diesem Jahr gibt es einen besonderen Wettbewerb bei der Kulturnacht am kommenden Freitag / „Hexer“ sorgt für magische Momente auf dem Markt

Grevesmühlen. Mächtiger Buckel, dicke Warze auf der Nase, hässliche Zähne. Langer Rauschebart, Mantel mit Leuchteffekten, Zauberstab der Superlative. Wer gewinnen möchte, der muss sich am Freitag, dem 28. Oktober, schon etwas einfallen lassen. Erstmals veranstalten die Stadt, der Gewerbeverein und die Stadtwerke zur Kulturnacht einen Kostümwettbewerb für Erwachsene. Gesucht werden die gruseligste Hexe und der fantasievollste Zauberer. Zu gewinnen gibt es Gutscheine, die die Stadtwerke sponsern.

OZ-Bild

In diesem Jahr gibt es einen besonderen Wettbewerb bei der Kulturnacht am kommenden Freitag / „Hexer“ sorgt für magische Momente auf dem Markt

Zur Bildergalerie

Leer gehen auch nicht die Kinder aus, die sich verkleiden. Wie jedes Jahr wurden Schulklassen und erstmals auch Kindergärten aufgerufen, in Kostüme zu schlüpfen. Eine Jury entscheidet über die besten drei Gruppen, zu gewinnen gibt es insgesamt 250 Euro für die Klassen- bzw. Kindergartenkasse. Und wenn wir schon bei Preisen sind: Ausgelobt wird auch ein Gutschein für ein Abendessen unter den Einwohnern der Kirchstraße. Die können den Hauseingang oder Fenster mit Lichtelementen gestalten. Die schönste Idee gewinnt.

Überhaupt wird die Innenstadt in ein anderes Licht getaucht – mit dem Lichtprojekt von den Stadtwerken, der Wobag, der DRK-Kita „Spatzennest“ und von Astrid Hollmann. Krähen werden am Rathaus flattern, Diskokugeln die Wismarsche Straße verschönern, Elemente von Häusern, der Kirchberg und die Linde auf dem Markt in Szene gesetzt.

Auf dem Marktplatz gibt es am Abend einen besonderen Gast: den Weltmeister der Illusionen von 2000, Frank Musilinski, besser bekannt als „Hexer“. Nicht umsonst heißt das Motto der diesjährigen Kulturnacht „Zauberhaftes Grevesmühlen – Hexerei und Hokuspokus“. Mit ihm sind Illusion und Magie auf dem Marktplatz zu erleben.

Einbringen werden sich in diesem Jahr auch wieder Stefan Baetke und Thomas Winter. Im vergangenen Jahr haben sie in Schaufenstern der Innenstadt für fantasievolle Momente gesorgt. Dieses Mal wirft das Grevesmühlener Duo über einen Beamer gruselige Gestalten an die Hauswand eines Wohnhauses am Kirchplatz.

Der Kirchplatz wird um 20 Uhr wieder zur Theaterbühne. „Das Theaterstück vor dem Museum ist bei den Gästen jedes Jahr beliebt“, sagt Alexander Rehwaldt, Stadtarchivar und Darsteller des Laienspiels.

Wieder mit dabei sind Katrin Rienow und Frank Markwardt, die sich auf der Grevesmühlener Bühne mittlerweile fast wie zu Hause fühlen und das Stück Jahr um Jahr bereichern. Dieses Mal geht es um die „Grevesmühlener Stadtmusikanten“. Verflochten wird die ursprüngliche Geschichte „Bremer Stadtmusikanten“ mit Begebenheiten in Grevesmühlen aus der Vergangenheit, die aufs Korn genommen werden. Die Ideen dazu liefert unter anderem Sven Schiffner, bekannt nicht nur als Kommunalpolitiker, sondern auch als Hobbyhistoriker. Für einen musikalischen Ausklang der Kulturnacht sorgen Maik Gutow, Jan Huschke, Volker Dobbertin, Denny Zepuntke, Stefan Baetke, Bettina Bartel sowie Sylvia Pleines. Sie haben sich zusammengefunden, um die 2. NachtSchicht im Vereinshaus zu organisieren – eine geheime Ü40-Party, die es bereits nach der Citynacht gab. „Lars Prahler hat sich stark gemacht, dass wir den Luise-Reuter-Saal kostenfrei bekommen“, freut sich Maik Gutow. Getanzt wird bis Open End. Der Eintritt ist frei.

Auf einem Blick

17 Uhr: Beginn der „Zauberstunde“ mit Musik der Spielleute „Hinterhof“ am Krähenbrunnen in der Wismarschen Straße vor dem ehemaligen Markant. Hier werden die besten Verkleidungen und Kostüme prämiert.

17.30 Uhr: Start des Lichterumzugs vom Krähenbrunnen über die Wismarsche Straße zum Marktplatz. Kinder der DRK-Kita „Spatzennest“ verzaubern die Marktlinde.

18 Uhr: Illusionen und Magie mit dem „Hexer“ auf dem Marktplatz.

18.30 Uhr: Lesung für Kinder mit Astrid Hollmann in der Buchhandlung Peplau in der Wismarschen Straße. Außerdem: Zaubershow mit „Carlo dem Zauberer“ in der Stadtbibliothek.

19.30 Uhr: Die Gruppe „Hinterhof“ spielt vor dem Museum.

20 Uhr: Theater vor dem Stadtmuseum auf dem Kirchplatz: „Die Grevesmühlener Stadtmusikanten“. Anschließend Eröffnung der Sonderausstellung „Zauberland durch Kinderhand“ mit den schönsten Arbeiten des Mal- und Zeichenwettbewerbs zur 10. Kulturnacht.

21 Uhr: Erneut Zaubershow mit dem „Hexer“ auf dem Marktplatz.

22 Uhr: „NachtSchicht“ im Luise-Reuter-Saal.

Bis 22 Uhr sind die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet. In der Wismarschen Straße, der August-Bebel-Straße und auf dem Kirchplatz werden warme Speisen und Getränke angeboten.

Die Wobag und die Stadtwerke setzen die Innenstadt wieder mit einem Lichtprojekt besonders in Szene.

Jana Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Der Entertainer kommt mit seinem aktuellen Programm „Diagnose Dicke Hose“ am 6. November nach Rostock / Dem OZelot sagt er, warum seiner Ansicht nach jeder mal den Proll in sich rauskehren sollte

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: lokalredaktion.wismar@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.